Leichtmatrose - “Du, Ich Und Die Andern" (IAS/Believe Digital/Soulfood)

Leichtmatrose – “Du, Ich Und Die Andern“

Das lange Warten der Leichtmatrosen-Fans auf neues musikalisches Material hat endlich ein Ende. Denn am heutigen Tag erscheint “Du, Ich Und Die Andern“, der Follow-Up zum 2009er-Album “Gestrandet“.

Leichtmatrose - “Du, Ich Und Die Andern"  (IAS/Believe Digital/Soulfood)
Leichtmatrose – “Du, Ich Und Die Andern“ (IAS/Believe Digital/Soulfood)

Zwischen Elektro, Chanson und Pop fluktuieren die zwölf Songs, welche uns der aus Münster stammende Musiker auf seinem zweiten Longplayer präsentiert.

Selbstverständlich ist darauf auch die erste Vorab-Single, der hymnische Titel „Jonny Fand Bei Den Sternen Sein Glück“ vertreten, die bereits im Frühjahr des letzten Jahres das Licht der Welt erblickte.

Ein weiterer Album-Track, welcher den geneigten Hörer sofort in seinen Bann zu ziehen weiß, ist meines Erachtens der dunkel-düstere Rocker „Atlantis“, eine Zusammenarbeit mit Dorian E, die in den deutschen Alternative Charts (DAC) auf Anhieb Platz 14 belegen konnte.

Elvis Presley: “Today – 40th Anniversary Edition” (2 CDs - RCA/Legacy/Sony Music)

Elvis Presley: “Today – 40th Anniversary Edition”

Zum 40. Mal jähren sich in diesem Jahr Elvis Presleys Studio Sessions zu seinem letzten offiziellen Studioalbum namens “Today“, das ursprünglich am 07. Mai 1975 in die Läden kam.

Elvis Presley: “Today – 40th Anniversary Edition” (2 CDs - RCA/Legacy/Sony Music)
Elvis Presley: “Today – 40th Anniversary Edition” (2 CDs – RCA/Legacy/Sony Music)

Eingespielt wurde es vom 10. bis 12. März des selben Jahres im RCA Studio C in Hollywood (Los Angeles/Kalifornien), wo in der Vergangenheit bereits Hits des Kings wie “Separate Ways“ oder “Burning Love“ aufgenommen worden waren.

In den US-amerikanischen Billboard-Charts schaffte das mit Gold ausgezeichnete Album damals eine Notierung auf Platz 57, während es im Vereinigten Königreich auf Platz 48 landete und in Norwegen sogar auf Platz 11 notiert war.

FrankTurner_01

FRANK TURNER – „Positive Songs For Negative People“

FRANK TURNER veröffentlicht „Positive Songs For Negative People“, VÖ: 07.08.

FRANK TURNER – „Positive Songs For Negative People“ (Xtra Mile Recordings/Polydor/Universal)

Am 7. August veröffentlicht Frank Turner sein neues Studioalbum. “Positive Songs For Negative People” ist das sechste Album des Singer-Songwriters. Auch diese Platte hat er zusammen mit seiner altbewährten Band The Sleeping Souls aufgenommen. Produziert wurde es von Butch Walker in Nashville. “Ich finde, dass dieses Album alles auf den Punkt bringt. Es ist eine Zusammenfassung und das Ergebnis der ersten fünf Alben,” erklärt Turner. Einen Vorgeschmack gibt die Single ‘The Next Storm’, die bereits als Instant Download für Albumvorbesteller auf iTunes erschien. Im sehenswerten Video zu ‘The Next Storm’ findet sich Turner zusammen mit CM Punk, dem am längsten amtierenden WWE Champion der heutigen Zeit, im Boxring wieder.

DB_02

DON BROCO – „Automatic“

DON BROCO mit neuem Album „Automatic“, VÖ: 07.08.15

DON BROCO - "Automatic" (Epic/Sony)
DON BROCO – „Automatic“ (Epic/Sony)

“Das sind wir, das ist unser Sound. Wegen diesem Album sollen uns die Leute kennenlernen.“ (Don Broco 2015)

Mit quietschenden Reifen kommen Don Broco mit ihrer zweiten, bisher ambitioniertesten Platte aus den Blocks von Bedford geschossen – „Automatic“ erscheint am 07.August. Angefangen beim groovenden Opener „Superlove“ und dem treibenden „Keep On Pushing“ hin zur kraftvollen DJ-Fresh-Kollaboration „Fire“ brechen sie auf „Automatic“ aus ihren etablierten Rock-Wurzeln aus, um einen neuen Don-Broco-Sound zu kreieren. Dabei gewinnt das typische Upbeat-Rock-Drama mit Einflüssen aus Pop, Funk und Dance erst richtig an Würze. Somit bezeichnet dieses Album die vielleicht aufregendste Stufe ihrer Band-Karriere.

(c) Zac Peters

Kim Churchill – „Silence/Win“

KIM CHURCHILL – der australische Musikexport gibt sein Debüt, Album-VÖ: 07.08.

Kim Churchill - "Silence/Win" (Island/Universal)
Kim Churchill – „Silence/Win“ (Island/Universal)

Nachdem der australische Musikexport Kim Churchill als handerlesener Support bei Billy Braggs großartiger „Tooth and Nail” Tour bereits international sein Können zum Besten geben konnte und seine eigene Show im Londoner Borderline spielte, veröffentlicht er nun auch hierzulande sein Album „Silence/Win“. Für ausreichend Gesprächsstoff sorgt der Sunnyboy mit seiner ersten Single „Window To The Sky“.

FRANCA MORGANO - INSANE

VIDEOPREMIERE: FRANCA MORGANO – INSANE

Die in Italien geborene Power-Frau entschloss bereits in dem zarten Altern von 11 Jahren, sich der Kunst des Singens und Komponierens hinzugeben.

FRANCA MORGANO - INSANE
FRANCA MORGANO – INSANE
In den 90er dann das Highlight: Ihre herausragende Stimme katapultierte sie mit dem Dancefloor-Acts „Magic Affair“ an die Spitze der deutschen Chats.

Die Single „Omen III“ erreichte 1994 Platz 1 der Deutschen Charts, sowie viele Top 10-Ränge in ganz Europa. Es folgte der „Echo“ und eine Nominierung für die Video-Music-Awards von MTV.

Mit „Nach dem Sturm“ hat das in Frankfurt lebende Energiebündel 2012 ihr erstes Deutschpop-Album veröffentlicht, mit dem sie auch als Texterin und Komponistin subtiler Deutschpop Songs zu überzeugen wusste.

Various Artists - “Club Music 05“ (Polystar/Universal)

“Club Music 05“

Im September 2013 startete das Label Polystar (Universal) eine neue CD-Reihe namens “Club Music“, die nun bereits in die fünfte Runde geht.

Various Artists - “Club Music 05“  (Polystar/Universal)
Various Artists – “Club Music 05“ (Polystar/Universal)

Das momentan Erlesenste aus den Genres Dance, House und Electro erwartet euch auf dem 3-CD-Boxset, das mit sage uns schreibe 63 Tracks prall gefüllt ist.

So namhafte Namen wie Moby, Avicii, Tiesto, Armin van Buuren, Niels van Gogh, Axwell Λ Ingrosso, Martin Solveig, Felix Jaehn, Robin Schulz, Lost Frequencies, Zedd oder Years & Years schmücken dabei die drei Silberlinge.

Various Artists - "In Bed With Space Vol. 17“ (Clubstar Records/Soulfood)

„In Bed With Space Vol. 17“

17. Teil der populären Compilation-Reihe “In Bed With Space“ seit gestern im Handel erhältlich

Various Artists -  "In Bed With Space Vol. 17“ (Clubstar Records/Soulfood)
Various Artists – „In Bed With Space Vol. 17“ (Clubstar Records/Soulfood)

Vor gut einer Dekade erschien die erste Ausgabe der Sampler-Reihe “In Bed With Space“.

Nun steht bereits Vol. 17 der beliebten Compilation-Serie in den Startlöchern und dürfte wieder zahlreiche EDM- und House-Liebhaber verzücken.

Auf 2 CDs finden sich insgesamt 30 exzellente und exquisite Dance- und House-Tracks von so illustren Leuten der Szene wie Robin Schulz, Alle Farben, Sascha Braemer, Thomas Lizzara feat. Steven Coulter, Nicky Romero & Vicetone, Laidback Luke & Tujamo, DBN vs. Jordan Ferrer, Kid Massive & East Freaks, Arno Cost & Norman Doray, Micha Moor & Avaro, Above & Beyond feat. Alex Vargas, Chocolate Puma feat. Kriss Kiss, Kölsch feat. Troels Abrahamsen, Code3000 oder Solidisco & Fireflowerz.

Various Artists - "Ibiza Sunset Dreams“ (Clubstar Records/Soulfood)

„Ibiza Sunset Dreams“

„Ibiza Sunset Dreams“ – traumhafte Klänge zum Entspannen

Various Artists - "Ibiza Sunset Dreams“ (Clubstar Records/Soulfood)
Various Artists – „Ibiza Sunset Dreams“ (Clubstar Records/Soulfood)

Wer noch auf der Suche nach einem Sampler ist, der erlesene Tracks im Spannungsfeld zwischen Deep House, Chillout und Lounge bietet und dabei perfekt zum Träumen, Entspannen und zur Alltagsflucht geeignet ist, dürfte vielleicht bei “Ibiza Sunset Dreams“ fündig werden.

Auf der brandneuen Compilation von Clubstar Records finden sich unter anderem sanfte Beats von Hunter/Game, Soukie & Windish, Terranova feat. Nicolette Krebitz und Udo Kier, H2, DJ Tennis feat. Pillowtalk, Canson, Kruse & Nuernberg, Luca C & Brigante feat. Roisin Murphy, Zoo Brazil, David Keno, Roberto Rodriguez, Mario Vidis feat. Giedre, Just Emma, 2weeksonyacht, Sebo & Madmotormiquel, Bob Moses und Vincenzo.

Various Artists – “Bravo Hits Vol. 90“ (Polystar/Universal)

“Bravo Hits Vol. 90“

Der 90. Teil der beliebten Sampler-Reihe “Bravo Hits“ steigt direkt auf Platz 1 der offiziellen deutschen Compilation-Charts

Various Artists – “Bravo Hits Vol. 90“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Bravo Hits Vol. 90“ (Polystar/Universal)

Seit mittlerweile 1992 sorgt die Compilation-Reihe “Bravo Hits“ für Furore.

Vor einer Woche wurde der 90. Teil der angesagten Sampler-Reihe veröffentlicht, der nun auf Anhieb die Pole Position der offiziellen deutschen Sampler-Charts erklimmt.

Mit den trendigsten Pop-, R&B-, Hip Hop-, House- und Dance-Tunes weiß die brandneue Kollektion den geneigten Hörer reich zu beschenken.

Auf ihr sind sowohl illustre Größen wie Avicii, David Guetta, Jason Derulo, Pitbull, Chris Brown, Maroon 5, Walk The Moon, Tove Lo, Ed Sheeran, Olly Murs, Andreas Bourani, Paul Kalkbrenner oder Deichkind als auch Durchstarter und neue Talente wie Alvaro Soler, Motrip feat. Lary, Jasmine Thompson, XOV, DJ Snake & Alunageorge oder Years & Years zu finden.

DJ_SNAKE

DJ Snake & AlunaGeorge – „You Know You Like It“

DJ Snake und AlunaGeorge mit „You Know You Like It“, Single-VÖ: 31.07.15

DJ Snake & AlunaGeorge - "You Know You Like It" (Universal)
DJ Snake & AlunaGeorge – „You Know You Like It“ (Universal)

Aktuell führt kein Weg an DJ Snake vorbei! Gemeinsam mit Major Lazer & MØ sorgt der französische DJ mit dem Welthit „Lean On“ für Partyfeeling. Mit der fröhlichen und leicht verspielten Melodie schaffte es „Lean On“ auf Platz 1 der weltweiten Shazam Charts und eroberte Platz 4 der deutschen Single Charts. Auch mit seinem Mix zu „You Know You Like It“ des Londoner Elektro- Duos AlunaGeorge ist DJ Snake auf Erfolgskurs. Der Song ist auf Platz 1 der U.S. Shazam Charts und peakt aktuell auf Platz 18 der Billboard Charts.

JTS_03

JEDEN TAG SILVESTER – „Dein Glück“

JEDEN TAG SILVESTER mit neuer Single „Dein Glück“ beim BuViSoCo, VÖ: 31.07.2015.

JEDEN TAG SILVESTER - "Dein Glück" (Chef Records Ratekau)
JEDEN TAG SILVESTER – „Dein Glück“ (Chef Records Ratekau)

Die Band JEDEN TAG SILVESTER ist seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums nicht zu übersehen. Die vier Jungs aus Schleswig Holstein gehen ihren Weg über eigene ausverkaufte Clubkonzerte, z.B. in der Hamburger Prinzenbar sowie über riesige Support-Shows von Musikern und Bands wie Silbermond, Johannes Oerding und Mark Forster.

Mit ihrem deutschen Pop, der die Tiefe nicht scheut und den Frohsinn sucht, laden Jeden Tag Silvester auf ihren Konzerten zum Träumen, Nachdenken und Mitsingen ein. Zwischen Clueso, Revolverheld und den Söhnen Mannheims schaffen sie sich ihre Nische. Till, Nic, Tom und Bertram konstruieren ihre Musik nicht. Müssen sie auch nicht. Sie sind authentisch und klar dabei. Man glaubt ihnen jeden Ton, jedes Wort.

LZ-Presence-ITTOD-Coda

Led Zeppelin – „Presence“, „In Through The Out Door“ & „Coda“ – Re-Issues

Auf geht es in die letzte Runde der Wiederveröffentlichung aller LED ZEPPELIN Alben: Diesmal mit den Re-Issues von „Presence“ (erstmalig 1976 erschienen), „In Through The Out Door“ (1979) und dem nach dem Tod von John Bonham († 25. September 1980) posthum veröffentlichtem „Coda“ (1982).

Alle drei Alben stehen nicht unbedingt hoch im Kurs der Fans. Gründe dafür kann man nur mutmaßen. Zumindest im Fall von „In Through The Out Door“ kann man behaupten, dass sich die Band zu sehr dem Zeitgeist geopfert und im Ohr manches Hörers zu viel Keyboards bzw. Synthesizer eingesetzt hat. Ein „Manko“, das sich im ungekehrten Sinne auch auf „Presence“ übertragen lässt: Es ist das einzige Album, das komplett auf Keyboards aber auch auf akustische Gitarren verzichtet. Gerade dieser letzte Verzicht mag dem einen oder anderen Fan aufgestoßen sein. Und von „Coda“ braucht man als richtiges Album gar nicht sprechen, denn es ist eigentlich nur eine Zusammenstellung von unveröffentlichten Songs aus den Jahren 1970-1978.

ŁINIE - What We Make Our Demons Do

ŁINIE – What We Make Our Demons Do

Mit „What We Make Our Demons Do“ veröffentlichen die Hamburger Łinie dieser Tage ihr Debütwerk, welches auf spannende Weise kernige Rocksounds mit ausgewählter Elektronik kombiniert.

ŁINIE - What We Make Our Demons Do
ŁINIE – What We Make Our Demons Do

Zunächst als Trio gestartet, gaben Jörn Wulff (Gesang, Gitarre), Alex Wille (Gitarre, Gesang) und Alex Bujack (Schlagzeug, Gesang) 2013 mit ihrer EP „Negative Enthusiasm“ ein erstes musikalisches Lebenszeichen von sich.

Mit der Verpflichtung von Ralph Ulrich (Bass, Gesang) und Alex Küßner (Keys, Electronics), der „Negative Enthusiasm“ produzierte, haben nun neue Impulse ihren Weg in den Bandsound gefunden. So lässt Küßner, der seine musikalischen Wurzeln eher im EBM-, Industrial-, Techno-, House- und Ambient-Bereich hat, Nuancen dieser Stilistiken in Łinies Musik einfließen.

(c) Photocredit: Nonesuch Warner Music

ROBERT PLANT – Live in Deutschland!

Er war die unverwechselbare Stimme von Led Zeppelin und startete nach der Auflösung der Kultband 1982 eine enorm erfolgreiche Solokarriere. Dabei zeigte ROBERT PLANT, dass seine Fähigkeiten weit über Blues- und Rockshouting hinausgehen. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein 14. Soloalbum „Lullaby And…The Ceaseless Roar“, das sich auf Platz 2 der UK- und auf Platz 10 der deutschen und US-Charts katapultierte! Ende Juli, Anfang August wird er im Rahmen einer großen Welttournee zwei Live-Konzerte in Deutschland geben:

29.07.15, Frankfurt – Jahrhunderthalle
11.08.15, München – Zenith

Veranstalter: MLK.com

Robert Plant and the Sensational Space Shifters | South America Tour 2015 – More Roar

Elias Oldofredi

filous – „How Hard I Try“ feat. James Hersey

filous mit neuer EP „Dawn“, neuer Single „How Hard I Try“ feat. James Hersey und neuem Video! TIPP!!!

filous---Dawn-EP
filous – „How Hard I Try“ feat. James Hersey (Sony)

„How Hard I Try (featuring James Hersey)“ ist der erste eigene Track des österreichischen Ausnahmeproduzenten filous. Der Track erscheint auf „Dawn“, filous’ erster EP mit eigener Musik, die am 17. Juli offiziell vorgestellt wurde.

Der 18 Jahre alte Produzent filous hat sich mit zahlreichen Bootleg-Remixen einen Namen gemacht, die es zusammen auf bemerkenswerte 45 Millionen Streams brachten. Mit den Remixen von RACs „Tear You Down“, Jose Gonzales’ „Heartbeats“ und Porter Robinsons „Divinity“ gelangen filous innerhalb nur weniger Monate sechs Nummer-1-Hits auf Hype Machine, während sein Remix von Damien Jurados „Ohio“ allein auf über 16 Millionen Streams kam.

BDA_02

BOULEVARD DES AIRS – „Bruxelles“

BOULEVARD DES AIRS mit Album Nummer 3 „Bruxelles“ inkl. Duett mit Zaz

BOULEVARD DES AIRS - "Bruxelles" (Columbia/Sony)
BOULEVARD DES AIRS – „Bruxelles“ (Columbia/Sony)

Hier ist nun also “Bruxelles”, das dritte Album von Boulevard Des Airs und vielleicht das beste bis dato. Das wie immer grundehrliche Songwriting ist noch schärfer geworden. Einfachheit paart sich mit Selbstironie und kreiert so ausdrucksstarke Songs. Französische Chansons stehen hier Seite an Seite mit stolzem Flamenco, der Energie von satten Gitarren und der Effizienz von Keyboards und Maschinen. Dieses Album ist die perfekte Synthese all dessen was die Band kann und es funktioniert. Ein Beweis dafür sind auch die Gäste, die sie unterwegs trafen und bei denen das BDA-Universum seine Spuren hinterlassen hat. “Pulplu”, der Sänger von SKA-P wurde für “Qiero Soñar” verpflichtet und ZAZ steuert gekonnt ihre Stimme zu “Demain de bon matin” bei.

Grace_03

GRACE – „You Don’t Own Me“

GRACE – australischer Pop-Export haucht „You Don’t Own Me“ neues Leben ein

GRACE - "You Don't Own Me" (Sony)
GRACE – „You Don’t Own Me“ (Sony)

Grace ist wohl eine der am heißesten gehandelten Pop-Künstlerinnen des Jahres. Die 18-jährige Singer-Songwriterin kommt aus Brisbane, Australien, und hat britische Wurzeln. Der Sound, den sie favorisiert und zu ihrem ganz eigenen, kontemporären Stil entwickelt hat, lässt sich bestens als Pop-Soul beschreiben und rührt von ihrer Leidenschaft für die Songs der Großen wie Smokey Robinson oder Janis Joplin.

OOMPH! sind Pioniere, Visionäre, Künstler. Seit einem Vierteljahrhundert gehen sie ihren eigenen musikalischen Weg.

Das persönlichste OOMPH!-Album aller Zeiten

OOMPH! sind Pioniere, Visionäre, Künstler. Seit einem Vierteljahrhundert gehen sie ihren eigenen musikalischen Weg. Dabei war ihnen kein Eisen zu heiß, um es nicht mit ihrer ganz eigenen Form von harter Rockmusik zu verschmelzen.

„XXV“, Das persönlichste OOMPH!-Album aller Zeiten
„XXV“, Das persönlichste OOMPH!-Album aller Zeiten
Dieser Mut wurde sowohl mit ihrer eigenen Nische zwischen Metal, Industrial, EBM und Gothic belohnt als auch mit Gold- und Platin-Auszeichnungen. Ihre Alben stürmen seit Jahren regelmäßig die vorderen Plätze der Charts, ihre Single „Augen Auf!“ sicherte sich sogar den ersten Platz . Selbst in den USA konnten OOMPH! trotz deutscher Texte auf sich aufmerksam machen. In diesem Jahr feiern OOMPH! ihren 25. Geburtstag – mit einem neuen Album und vier Jubiläumskonzerten.

(Christian Steiffen - Foto-Credit: Manfred Pollert)

Christian Steiffen gastiert im Osnabrücker Rosenhof

Im dritten Quartal des Jahres soll das neue Album von Christian Steiffen unter dem Titel  “Ferien vom Rock’n’Roll“ auf dem Major-Label Warner Music erscheinen.

(Christian Steiffen - Foto-Credit: Manfred Pollert)
(Christian Steiffen – Foto-Credit: Manfred Pollert)

Der selbsternannte “Gott Of Schlager“ wird im Herbst dann auch auf Tour gehen, um den Nachfolger des 2013er-Albums “Arbeiter Der Liebe“ live zu präsentieren. Unter anderem gastiert er dabei im Osnabrücker Rosenhof, und zwar am 16. Oktober.

Mit im Gepäck wird er sicherlich auch ältere Stücke wie “Eine Flasche Bier“, “Ich Hab Die Ganze Nacht Von Mir Geträumt“, “Sexualverkehr“, “Ich Hab Dir Den Mond Gekauft“ oder “Ich Fühl‘ Mich Disco“ haben, die bereits Kult-Status erlangt haben.

(Foto-Credit: Manfred Pollert)

 

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen