Bollmer - "Bollmer"

Bollmer – „Bollmer“

Bollmer aus Berlin mit neuem Album, VÖ: 26.09.14

Bollmer - "Bollmer"
Bollmer – „Bollmer“

Das Hemd glattgestrichen, die Hosenträger umgeschnallt, am Hut gezupft: „Gestatten, Bollmer!“.

Bollmer ist da. Hört man ihm zu, hört man es fließen, das Leben mit all´ seinen Höhenflügen, seinen Bodenlandungen, seinen Loopings und Karussellfahrten. Man hört das Herz pochen unter dem Hemd. Es rüttelt und schüttelt, tänzelt und träumt und in den wichtigen Momenten wummert und rockt es.

ASP - "Per Aspera Ad Aspera"

ASP – „Per Aspera Ad Aspera“

ASP – die Anthologie „Per Aspera Ad Aspera“, VÖ: 26.09.14

ASP - "Per Aspera Ad Aspera"
ASP – „Per Aspera Ad Aspera“

Seit 15 Jahren weiß die Frankfurter Band ASP mit ihrer Mischung aus treibender Rockmusik, gepaart mit Elektroelementen und folkigen Melodiebögen nicht nur Schwarzgewandete, sondern ein breites Publikum weit über die Grenzen der Gothic- und Metalszene hinaus zu begeistern. Charakteristisch für den ASP-Kosmos ist die Verschmelzung aus eingängigen Melodien mit erzählerischen Texten.

Natürlich sollen die Zuhörer vor allem bei den energiegeladenen Liveshows mitgerissen werden und sich gehörig vergnügen, sie werden aber auch eingeladen, mit in phantastische Welten zu reisen, auf den Pfaden der schwarzromantischen Literatur zu wandeln und sich auf verschachtelte Geschichten, die über mehrere Tonträger hinweg erzählt werden, einzulassen. Ein Ohrenschmaus für Literatur- und Textverliebte! Der Schwarze Schmetterling-Zyklus mit seinem Hauptschauplatz, dem Dunklen Turm, erstreckt sich über die ersten fünf Alben.

LEVELLERS - "Greatest Hits"

LEVELLERS – „Greatest Hits“

LEVELLERS exklusives Konzert und Filmpremiere in Berlin (23.09.) zur Greatest Hits (VÖ: 26.09.)

LEVELLERS - "Greatest Hits"
LEVELLERS – „Greatest Hits“

Auf eine lange und bewegte Bandgeschichte zurückblicken, Ja das können sie, die Levellers aus Brighton. Um dieser gebührend Ehre zu zollen, veröffentlichen die Briten am 26. September diesen Jahres eine „Greatest Hits“ Kompilation, die alle Goldstücke ihrer langjährigen Karriere zusammenfasst. Neben den größten Hits wie „Just The One“, „15 Years“, „This Garden“ und „What A Beautiful Day“, die Fans längst bekannt sind, überrascht die Band auch mit neuen Aufnahmen und spannenden Kollaborationen. Mit dabei sind Künstler wie Frank Turner, Imelda May, Billy Bragg und Bellowhead. Noch immer sind die Levellers insbesondere live eine mehr als nur beeindruckende Band. Auch über 20 Jahre nach ihrem wegweisenden „Levelling The Land“ gehören sie zum stärksten, was dieses Mischgenre zwischen Punk und Folk hergibt. Das kann jeder bestätigen, der diese Institution von einer Band schon einmal auf der Bühne gesehen hat. Im Herbst 2014 kommen die Levellers mit dem neuen Album auf Greatest Hits Tour und treten in diesem Rahmen am 8. November auch beim Rolling Stone Weekender auf.

Nico Vega - “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)

Nico Vega – “Lead To Light“

Das US-amerikanische Trio Nico Vega brilliert auf seinem Zweitwerk “Lead To Light“

Nico Vega - “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)
Nico Vega – “Lead To Light“ (Rykodisc/Warner)

Fünf lange Jahre mussten sich Nico Vega-Fans gedulden, doch nun ist es endlich so weit: Der lang ersehnte Zweitling “Lead To Light“ steht in den Startlöchern.

Die Aufnahmen dazu fanden zum einen in den Sonic Ranch Studios (El Paso/Texas/USA), zum anderen in den Hobby Shop Studios (Los Angeles/USA) statt, wobei Tim Edgar, ein langjähriger Freund der Combo, Tony Hoffer (Foster The People, M83, Beck) und kein Geringerer als Dan Reynolds, der Imagine Dragons-Sänger und zugleich Ehemann der Nico Vega-Frontfrau Aja Volkman) für die Produktion verantwortlich zeichneten.

Herausgekommen ist ein wunderbares Indiepop-Album, das bisweilen aber auch den Rock-Wurzeln der Band frönt und stets von Ajas kraftvoll-variantenreicher Stimme geprägt wird.

PETTER CARLSEN – Sirens

PETTER CARLSEN – Sirens

Schon mit seinen ersten beiden Alben wusste der Norweger Petter Carlsen durchweg zu begeistern, und sorgte bei der geneigten Hörerschaft mit dem 2009er Debüt „You Go Bird“ und dem 2012er Nachfolger „Clocks Don’t Count“ für einen Gänsehautmoment nach dem nächsten.

PETTER CARLSEN – Sirens
PETTER CARLSEN – Sirens

Nun veröffentlicht er mit „Sirens“ also seinen dritten Streich, der wieder die typische Petter Carlsen-Magie verströmt, aber auch neue Facetten besitzt. So haben leichte elektronische Details ihren Weg auf das Werk gefunden, die sich hier und da in sanften Beats und Spielereien äußern, insgesamt aber eher von dezent ergänzender Natur sind.

SATURN – Ascending

SATURN – Ascending

Momentan hat man das Gefühl, skandinavischen Wissenschaftler ist es in den 1970ern gelungen, den Kälteschlaf, wie man ihn aus unzähligen Science-Fiction-Filmen her kennt, zu entwickeln, wobei sie probeweise gleich mal ein paar Hardrockmucker eingefroren haben, nur um sie nun wieder auf Betriebstemperatur zu bringen, und ihnen ihre Instrumente in die erwärmten Fingerchen zu drücken.

SATURN – Ascending
SATURN – Ascending

Die Schweden von Saturn könnten eben genau zu jenen Kandidaten gehören, die der natürlichen Alterung entgangen sind und heute immer noch den Sound vergangener Tage spielen. Auf ihrem Debüt „Ascending“ stromern sie durch die Spielarten des guten alten Hardrocks und frühen Metals, soll heißen, sie kennen jede Note von Rainbow, Deep Purple und vor allem Judas Priest zu „Sad Wings Of Destiny“-Zeiten.

Junes - “Last Night Castellano“ (Solaris Empire/Broken Silence)

Junes – “Last Night Castellano“

“Last Night Castellano“ – viertes Album des St. Galler Duos Junes

Junes - “Last Night Castellano“ (Solaris Empire/Broken Silence)
Junes – “Last Night Castellano“ (Solaris Empire/Broken Silence)

Junes ist der Name eines St. Galler Duos, hinter dem sich Daniel Hauser (Vocals/Keys) und Marc Frischknecht (Vocals/Guitar) verbergen.

Mit “Last Night Castellano“ erblickt nach “You Know“ (2006), “Consequences“ (2008) und “Don`t Leave Me In Autumn“ (2012) bereits ihr viertes Studio-Album das Licht der Welt, das man gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Lukas Speissegger (Bass) und mit Unterstützung des Drummers Philipp Schmid (Drums) eingespielt hat.

Entstanden sind zehn detailverliebt in Szene gesetzte Lieder, die irgendwo zwischen Indie, Pop und Elektro zu verorten sind und dabei meist in melancholischen Farben gemalt sind.

Sondre Lerche - “Please” (Mona Records/ Soulfood)

Sondre Lerche – “Please”

Knapp drei Jahre nach seinem letzten selbstbetitelten Album hat Sondre Lerche, der 2002 mit dem wichtigsten norwegischen Musikpreis (Spellemannprisen) ausgezeichnet wurde, mit “Please“ ein neues Album am Start

Sondre Lerche - “Please” (Mona Records/ Soulfood)
Sondre Lerche – “Please” (Mona Records/ Soulfood)

“Please“ hat der Norweger Sondre Lerche sein mittlerweile 7. Studioalbum betitelt, das unter dem Einfluss der letztjährigen Trennung von seiner Frau Mona Fastvold entstanden ist, mit der er seit 2005 verheiratet war.

Die Aufnahmen fanden sowohl in Bergen, der zweitgrößten Stadt Norwegens, als auch in Brooklyn (New York) statt, wobei Kato Adland und Matiaz Tellez Sondre Lerche bei der soundtechnischen Inszenierung unterstützten.

Das Resultat der Zusammenarbeit ist ein stets eigenwillig klingendes Konglomerat aus Pop, Folk, Jazz und Elektro, auf dem sich alles um das Thema Trennung dreht.

Various Artists - “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)

“Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“

“Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ – eine feine Hommage an die Singer/Songwriter-Legende anlässlich seines 80. Geburtstages

Various Artists - “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)
Various Artists – “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“ (Columbia/Sony Music)

Morgen feiert Leonard Cohen seinen 80. Geburtstag. Das nimmt das Label Sony Music zum Anlass, eine Compilation mit deutschsprachigen Coverversionen als Tribut an den weltberühmten Singer/Songwriter zu veröffentlichen.

So illustre Musiker wie Peter Maffay, Madsen, Nina Hagen, Fehlfarben, Tim Bendzko, Johannes Oerding, Cäthe, Stefan Waggershausen, Reinhard Mey, Manfred Maurenbrecher, Mrs. Greenbird, Jan Plewka, Anna Loos, Alin Coen oder Max Prosa versammeln sich auf dem Sampler “Poem – Leonard Cohen In Deutscher Sprache“, dessen deutschsprachige Lyrics vom Autoren und künstlerischen Leiter Misha G. Schoeneberg stammen, der die Original-Texte von Leonard Cohen ins Deutsche übertragen hat.

Pentatonix - “PTX“ (RCA/Sony Music)

Pentatonix – “PTX“

Pentatonix ist der Name einer US-amerikanischen A Cappella-Formation, die nun ihr Debütalbum „PTX“ vorlegt.

Pentatonix  - “PTX“ (RCA/Sony Music)
Pentatonix – “PTX“ (RCA/Sony Music)

Den Durchbruch bescherte Mitch Grassi (Countertenor), Scott Hoying (Bariton), Avriel Kaplan (Bass), Kirstie Maldonado (Mezzosopran) und Kevin „K.O.“ James Olusola (Beatboxing) die Teilnahme an der 3. Staffel der NBC-Show „The Sing-Off“, bei welcher sie sich im November 2011 gegen alle ihre Kontrahenten durchsetzen konnten und somit als Gewinner gekrönt wurden.

Gestern ist nun das internationale Debütalbum des Quintetts erschienen, das man gemeinsam mit Ben Bram produziert hat.

Tom Gaebel - "So Good To Be Me" (Tomofon/Tonpool Medien)

Tom Gaebel – „So Good To Be Me“

„So Good To Be Me“ – neues Swing-Album von Tom Gaebel

Tom Gaebel - "So Good To Be Me" (Tomofon/Tonpool Medien)
Tom Gaebel – „So Good To Be Me“ (Tomofon/Tonpool Medien)

Der vierfach mit dem German Jazz Award ausgezeichnete Sänger Tom Gaebel veröffentlicht knapp vier Jahre nach seinem letzten Album “Music To Watch Girls By“ nun sein brandneues Album „So Good To Be Me“.

Wie gewohnt verströmt der aus dem nordrheinwestfälischen Ibbenbüren stammende Multiinstrumentalist auf dem Longplayer, dessen Aufnahmen und Produktion in seinem eigenen Studio stattfanden, Feel-Good-Vibes, wobei er unter anderem von einer Big Band und einem Chor Unterstützung erhält.

Glanzpunkte setzt der Crooner auf seinem sechsten Studiowerk unter anderem mit dem Latin-beeinflussten Lied “Like A Samba“, dem luftig-leichten Titeltrack sowie mit dem Stück “The Cat“, das sich auch gut als Soundtrack-Beitrag zu einem Film-Spektakel eignen würde.

Wolf In Loveland - “We Set Out In The Naked Dawn“ (We Are Elevate/V2 BeNeLux)

Wolf In Loveland – “We Set Out In The Naked Dawn“

Die 7-köpfige Folk-Rock-Formation Wolf In Loveland veröffentlicht ihr Zweitwerk “We Set Out In The Naked Dawn“

Wolf In Loveland - “We Set Out In The Naked Dawn“ (We Are Elevate/V2 BeNeLux)
Wolf In Loveland – “We Set Out In The Naked Dawn“ (We Are Elevate/V2 BeNeLux)

Aus Rotterdam (NL) stammen Wolf in Loveland, die nach dem selbstbetitelten Debütalbum aus dem letzten Jahr nun ihren Zweitling “We Set Out In The Naked Dawn“ herausbringen.

Voller Nuancen steckt der Longplayer, welcher in den Helmbreker Studios (Haarlem/NL) aufgenommen und von Shai Solum produziert wurde. Musikalisch pendelt das Ganze dabei irgendwo zwischen Folk und Pop/Rock, wobei auch Zutaten aus Country und Blues integriert werden.

Meist ist Jan Minnard an den Leadvocals zu finden, jedoch übernehmen Merel Moelker und Janine van Osta, die sonst für die Backing Vocals verantwortlich zeichnen, bei “Trumpets“ bzw. “Killer Whales Of Eden“ jeweils die Hauptstimme.

Mystery-Hörbuchserie Porterville - Fortsetzung der preisgekrönten Thriller-Hörbücher Darkside Park

Mystery-Hörbuchserie Porterville – Fortsetzung der preisgekrönten Thriller-Hörbücher Darkside Park

Wie schon die mehrfach preisgekrönte Hörbuchserie Darkside Park („Hörbuch des Monats“, „Beste Lesung 2009“, „Innovationspreis“, „Beste Sprecherin einer Lesung“, Prädikat „Sehr gut!“), ist auch die ebenso spannende Fortsetzung Porterville ein hypnotischer Psychothriller!

Mystery-Hörbuchserie Porterville - Fortsetzung der preisgekrönten Thriller-Hörbücher Darkside Park
Mystery-Hörbuchserie Porterville – Fortsetzung der preisgekrönten Thriller-Hörbücher Darkside Park
Genau wie bei Darkside Park baut keine der düsteren Geschichten um die geheimnisumwitterte Stadt Porterville direkt aufeinander auf, vielmehr ist jede Folge wie ein neues Puzzle-Teilchen. Mit jeder Episode erhält man tiefere Einblicke in die Stadt und ihre Bewohner, bis sich das rätselhafte Gesamtbild immer mehr zusammenfügt und am Ende die Frage geklärt wird: Was ist das dunkle Geheimnis der Stadt Porterville?

Hamlet - Fran und Oded

HAMLET – Piano

Zeitig zum Herbst lädt uns Fran mit dem Projekt Hamlet in eine Parallelwelt zur Clubmusik ein und präsentiert auf ‚Piano’ Coverversionen bekannter elektronischer Stücke wie ‚Sky and Sand’, ‚Limit to Your Love’, ‚Howling’ oder ,Hypnotized’, un- terstützt von Oded K.dar (NÖRD / The Koletzkis) am Klavier.

Hamlet  - Fran und Oded
Hamlet – Fran und Oded
Die ursprüngliche Idee kam dem Duo auf einer Geburtstags- feier, die ersten Gehversuche folgten gleich am nächsten Tag. Überrascht vom Potential, machten sich die musikalische Autodidaktin Fran und der ausgebildete Konzertpianist Oded auf die Suche nach dem richtigen Flügel, den sie schließlich in Form eines Steinways im Greve Studio in Berlin fanden.

Aus der einstigen Schnapsidee entstanden in den nächtlichen Sessions letztlich vierzehn wundervolle Cover.

Clueso - “Stadtrandlichter“ (Text Und Ton/Universal)

Clueso – “Stadtrandlichter“

Am heutigen Tag erscheint „Stadtrandlichter“ , das mittlerweile 6. Studio-Album des Erfurter Sängers und Songwriters Thomas Hübner aka Clueso, auf seinem eigenen Label Text und Ton, dessen Name auf dem Titel seines gleichnamigen Erstlings aus dem Jahre 2001 beruht.

Clueso - “Stadtrandlichter“ (Text Und Ton/Universal)
Clueso – “Stadtrandlichter“ (Text Und Ton/Universal)

Offeriert werden auf dem Longplayer, der nach einer 3-jährigen Kreativ-Pause des talentierten Singer-Sopngwriters erscheint, 14 tiefgehende und einfühlsame Lieder (+ 3 Interludes), die zwischen Pop, Folk, Elektro und HipHop changieren, stets eine organische Wärme ausstrahlen und dabei von der sanft-warmen Stimme des mittlerweile 34-jährigen Erfurters getragen werden.

Während dem Musiker auf den beiden Top5-Vorgänger-Alben “So Sehr Dabei“ (2008) und “An Und Für Sich“ (2011) Ralf Christian Mayer (Xavier Naidoo, Die Fantastischen Vier, Mariha, Duran Duran) als Produzent zur Seite stand, ist das brandneue Album komplett unter seiner eigenen Ägide entstanden.

David-Bowie-Sound+Vision-CDBox

DAVID BOWIE – „Sound + Vision“ – 4-CD-Box

DAVID BOWIE „Sound + Vision“ – 70 Songs aus den Jahren 1969-1994 in einer 4-CD-Box!

DAVID BOWIE - "Sound + Vision" - 4-CD-Box (Parlophone/Warner)
DAVID BOWIE – „Sound + Vision“ – 4-CD-Box (Parlophone/Warner)

„Sound + Vision“, 70 Songs in einer 4-CD-Box, da klingelt doch was. Richtig, so neu ist das Ganze nicht. Bereits 1989 erschien diese Box als 3-CD-Box oder 6-LP-Box, damals nur mit 46 Songs aus den Jahren 1969-1980. 2003 gab es eine Neuauflage, diesmal schon mit den 70 Titeln (auf 4 CDs), die jetzt auch auf diese 4-CD-Box erscheinen.

THE HOLLIES: "50 AT FIFTY" - 3xCD-BoxSet

THE HOLLIES: „50 AT FIFTY“ – 3xCD-BoxSet

THE HOLLIES: „50 AT FIFTY“ – 3-CD-Sammlung feiert das 50-jährige Jubiläum des Debüt-Albums mit 50 Songs!

THE HOLLIES: "50 AT FIFTY" - 3xCD-BoxSet
THE HOLLIES: „50 AT FIFTY“ – 3xCD-BoxSet (Parlophone/Warner)

50 Jahre THE HOLLIES, nein, falsch, wir feiern hier das 50jährige Jubiläum der Veröffentlichung des Debüt-Album „Stay with the Hollies“ aus dem Jahr 1964. In dem Sinne ist der Titel des Best-Ofs doch ein bisschen irreführend. Tatsächlich wurde die Band schon weit aus früher gegründet.

Ursprünglich begannen die beiden Schulfreunde Allan Clarke (Gesang, Gitarre) und Graham Nash (Gesang, Gitarre) bereits in den 50ern zusammen Musik zu machen. Später kamen Jeremy Levine (Rhythmusgitarre), Eric Haydock (Bass) und der Schlagzeuger Bobby Elliott hinzu. Zuerst nannte man sich „Fourtones“, danach „Deltas“ und ab Ende 1962 dann „The Hollies“. Der Bandname selbst ist eine Hommage an Buddy Holly.

LAN - Album UROP + Single "Monster" mit Video

LAN – Album UROP + Single „Monster“ mit Video

Sie lieben Jazz, können Pop und tanzen Techno – Die Band LAN ist wie Berlin in der Klangschale –individuell, bunt, notorisch pleite und größenwahnsinnig. Nun schicken sie ihr zweites Album UROP in die Weiten des Musikmarktes. Und finden Gehör.

LAN  -  Album UROP + Single "Monster" mit Video
LAN – Album UROP + Single „Monster“ mit Video
LAN setzt sich aus drei Personen zusammen: dem Pianisten Henning Grambow, dem Bassisten Klaus Klose und dem Sänger Colya Kärcher. Ein perfekt aufeinander abgestimmtes Dreiergespann, das in unzähligen elektronischen Jam-Sessions zusammen musiziert und gefeiert hat.

LAN-Sessions nennen sich diese musikalischen Experimentiernächte, die regelmäßig in Kreuzbergs Hinterhofclubs stattfinden und stets ausufern.

LAN sind schon ewig Freunde. Henning und Klaus lernten sich 2000 als Stipendiaten im Bundesjugendjazzorchester kennen. Colya, ein alter Schulfreund von Henning, kann zwar noch andere Dinge, aber ohne Musik nicht so gut.

DIE KAMMER - »Sinister Sister« – Neues Video und Tournee im Herbst

DIE KAMMER – »Sinister Sister« – Neues Video und Tournee im Herbst

Videoclip in aufwändiger Legetrick-Animation: In der Tradition des für die KAMMER so typischen „Handgemachten“ steht auch die Produktion eines neuen, außergewöhnlichen Videoclips.

DIE KAMMER - »Sinister Sister« – Neues Video und Tournee im Herbst
DIE KAMMER – »Sinister Sister« – Neues Video und Tournee im Herbst
Artwork-Genius Ingo Römling hat die schaurig-schöne Moritat rund um eine blutrünstige junge Dame aka »Sinister Sister« bebildert und in aufwändigem Legetrick in Szene gesetzt.

Tournee »Sinister Sister on Tour« im Herbst
Unter dem Banner der »Sinister Sister« geht die KAMMER im Herbst auf Deutschlandtournee und spielt fünf exklusive Konzerte – ganz fanfreundlich ausschließlich freitags und samstags:

Freitag, 21.11.2014 Aschaffenburg, Colos-Saal
Samstag, 22.11.2014 München, Strom
Freitag, 28.11.2014 Leipzig, Moritzbastei
Samstag, 29.11.2014 Hamburg, Indra
Freitag, 12.12.2014 Wuppertal, Live Club Barmen
(Präsentiert von Sonic Seducer.)

Various Artists - “Bundesvision Songcontest 2014“ (Polystar/Universal)

“Bundesvision Songcontest 2014“

Am morgigen Samstag (20.09.) findet der Bundesvision Song Contest bereits zum 10. Male statt.

Various Artists - “Bundesvision Songcontest 2014“ (Polystar/Universal)
Various Artists – “Bundesvision Songcontest 2014“ (Polystar/Universal)

Aus Anlass dieses Jubiläums erscheint erstmals eine Doppel-CD zum Contest, auf der nicht nur die diesjährigen Wettbewerbssongs, sondern auch die bisherigen Gewinnersongs und der Lieblingssong aller bisherigen Teilnehmersongs vertreten ist, welchen man in einem Online-Voting ermittelt hat.

Unter den Teilnehmern beim BSC 2014 sind nicht nur so bekannte Acts wie Andreas Bourani, Revolverheld, Jupiter Jones, Max Mutzke oder Marteria, sondern auch aufstrebende Bands und Musiker wie Sebastian Hackel, Teesy, Kitty Kat, Duerer oder Inglebirds.

Einer der aussichtsreichsten Kandidaten des diesjährigen Bundesvision Song Contests ist gewiss die Bremer Formation Revolverheld, die mit dem leicht schwermütigen Deutschpop-Song “Lass Uns Gehen“ antritt, welcher bereits die Top40 der offiziellen Single-Charts erreicht hat.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und andere Phänomenen