Schlagwort-Archive: slider

Felix Jaehn - Ain't Nobody (feat. Jasmine Thompson)

Felix Jaehn – Ain’t Nobody (feat. Jasmine Thompson)

Felix Jaehn ist 1994 in Hamburg geboren und hat sich mit seinen Produktionen und DJ-Sets auf sonnigen Tech- und Deep House spezialisiert.

Felix Jaehn - Ain't Nobody (feat. Jasmine Thompson)
Felix Jaehn – Ain’t Nobody (feat. Jasmine Thompson)
In den letzten Monaten haben seine Songs bei DJs, Blogs und Musikliebhabern in aller Welt für Aufsehen gesorgt, was über eine Millionen Soundcloud Plays beweisen.

Mit seinen DJ-Sets in zahlreichen großen Städten und Clubs wird schnell klar, dass auch im Live-Bereich mit Felix Jaehn zu rechnen ist.

Mit Freddy Verano hat eich Felix Jaehn für „Shine“ einen sehr erfahrenen DJ und Producer an die Seite geholt.

Der Deutsch-Kolumbianer ist schon viele Jahre als DJ unterwegs und hat sich in den letzten Jahren mit seinen Produktionen ebenfalls einen Namen in der House Szene gemacht.

BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT veröffentlicht neues Album "Life is Easy"

BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT veröffentlicht neues Album „Life is Easy“

Der britische Electronic Pop Künstler BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT wird sein lange erwartetes zweites Album „Life Is Easy“ am 04.07.2014 veröffentlichen.

BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT veröffentlicht neues Album "Life is Easy"
BRIGHT LIGHT BRIGHT LIGHT veröffentlicht neues Album „Life is Easy“
Der in Wales geborene Musiker, der für sein Debüt „Make Me Believe In Hope“ hervorragende Kritiken bekam, konzentriert sich auf seinem zweiten Album darauf, wie man lernt das zu schätzen was man hat und das Beste aus jedem Tag heraus zu holen. Inspiriert wurde er durch seinen 6 monatigen Aufenthalt in New York.

„Das Album dreht sich darum, das wir oft den Blick über den Tellerrand versäumen“ erklärt Rod Thomas alias Bright Light Bright Light. „Wie einfach ist es doch zu vergessen, sich mal umzuschauen und zu realisieren was man hat. Die Songs handeln von Familie, Freunden und Liebhabern und davon, was es ist was man an ihnen liebt ,hasst, vermisst, erinnert und bei sich behält.“

Sia - “1000 Forms Of Fear“ (RCA/Sony Music)

Sia – “1000 Forms Of Fear“

Sia meldet sich knapp 4 Jahre nach “We Are Born“ mit einem neuen Album zurück

Sia - “1000 Forms Of Fear“ (RCA/Sony Music)
Sia – “1000 Forms Of Fear“ (RCA/Sony Music)

“1000 Forms Of Fear“ ist der Titel des brandneuen Albums der australischen Sängerin, Songwriterin und Produzentin Sia Furler aka Sia, welches in den Echo Studios in Los Angeles aufgenommen wurde.

Soundtechnisch in Szene gesetzt wurde es größtenteils von niemand Geringerem als Greg Kurstin (Lily Allen, Tegan & Sara, Peaches, P!nk, Flaming Lips). Zudem wirkten auch Jesse Shatkin (Kelly Clarkson, Kylie Minogue) und Diplo (Britney Spears, Bruno Mars, Chris Brown, Justin Bieber) als Produzenten an dem Opus mit.

Angesiedelt ist ihr siebtes Album irgendwo zwischen Pop und R&B, wobei immer wieder elektronische Elemente integriert werden.

Crosby, Stills, Nash & Young – „CSN&Y 1974“

Die Supergroup der 70er Jahre um David Crosby, Stephen Stills, Graham Nash und Neil Young veröffentlichen ein exklusives Box-Set ihrer legendären Live-Tour aus dem Sommer 1974 mit 40 bisher unveröffentlichten Aufnahmen.

Crosby, Stills, Nash & Young - "CSN&Y 1974" (CSNY Recordings/Rhino/Warner)
Crosby, Stills, Nash & Young – „CSN&Y 1974“ (CSNY Recordings/Rhino/Warner)

40 Jahre ist es her, das CROSBY, STILLS, NASH & YOUNG mehr als zwei Monate auf den Bühnen der US-Freilicht-Stadien verbrachten und alles in allem 31 Konzerte in 24 Städten gaben. Über eine Million Menschen sahen diese Tour einer der eindruckvollsten und außergewöhnlichsten Bands der 70er Jahre.

ANTON EWALD – neuer Shooting Star aus Schweden

Der heißeste schwedische Pop-Export ANTON EWALD ist mit seiner neuen EP „On My Way“ fest entschlossen, nach seiner Heimat jetzt auch den Rest der Welt zu erobern. Für die Single „This could be something“ hat er sich deshalb auch stimmgewaltige Unterstützung geholt: Medina

ANTON EWALD - neuer Shooting Star aus Schweden - Duett mit MEDINA
ANTON EWALD – neuer Shooting Star aus Schweden – Duett mit MEDINA
Die dänische Sängerin wurde nicht nur als akustische Kirsche auf der Sahnetorte geholt, die beiden haben den Song auch gemeinsam geschrieben, verriet Anton Ewald:

„Wir haben den Song zusammen geschrieben und es ist keine Überraschung, dass das Video sehr sinnlich sein musste, wo es doch um einen One-Night-Stand geht…(lacht). Aber alles war sehr entspannt, Medina war so professionell, dass es einfach für mich war. Ich hoffe, dass das Musikvideo den Song komplett macht, so wie es sein sollte“.

Zoot Woman: Neues Album und Single 'Don't Tear Yourself Apart' ab 15.08. und 29.08.

Zoot Woman: Neues Album und Single ‚Don’t Tear Yourself Apart‘

15 Jahre sind seit der Veröffentlichung des ersten Zoot Woman Albums „Living In A Magazine“ vergangen, bereits fünf liegt der Release des letzten Werks „Things Are What They Used To Be“ zurück.

Zoot Woman: Neues Album und Single 'Don't Tear Yourself Apart' ab 15.08. und 29.08.
Zoot Woman: Neues Album und Single ‚Don’t Tear Yourself Apart‘ ab 15.08. und 29.08.
In Vergessenheit geraten ist die Band um Mastermind Stuart Price seither dennoch nie. Nun steht das vierte Album „Star Climbing“ in den Startlöchern, und ihm voraus schicken Zoot Woman mit „Don’t Tear Yourself Apart“ eine erste Single, die eins klar macht: Sie sind wieder da!

Price ist ein Tausendsassa, arbeitete zum Beispiel für und mit Madonna, Gwen Stefanie, Depeche Mode und Britney Spears. Das Projekt Zoot Woman aber ist seine Herzensangelegenheit.

Calypso Craze CD-Box bei Bear Family am 29.08.2014

Calypso Craze CD-Box

Von Ende 1956 bis in die Mitte 1957 war Calypso überall: nicht nur in der Hitparade, auch auf der Tanzfläche und im Fernsehen, im Kino und in Zeitschriften, bei Studentenvereinigungen und bei Gesangsgruppen in den Oberschulen.

Calypso Craze CD-Box bei Bear Family am 29.08.2014
Calypso Craze CD-Box bei Bear Family am 29.08.2014
Es gab Calypso-Kartenspiele, -Modekollektionen und -Kinderspielzeug. Calypso wurde zum Gegenstand von Werbespots und Comedy-Programmen, Nachrichtensendungen und Kriminalgeschichten.

Überall im Land hefteten Nachtclubs überhastet Fischernetze und Palmwedel an die Wand und wurden zu Calypso-Hütten. Sänger setzten sich Strohhüte auf und trugen zerschlissene Hosen, täuschten einen karibischen ‘Ahk-zent’ vor.

Harry Belafonte – und nicht etwa Elvis Presley – verkaufte zum ersten Mal in der Geschichte der Musikindustrie mehr als eine Million Exemplare von seinem 1956er Album „Calypso“.

Zedd - “Clarity (Deluxe Edition)“ (Interscope/Universal)

Zedd – “Clarity (Deluxe Edition)“

Re-Edition von Zedds Erfolgs-Album „Clarity“ seit Freitag im Handel

Zedd - “Clarity (Deluxe Edition)“ (Interscope/Universal)
Zedd – “Clarity (Deluxe Edition)“ (Interscope/Universal)

Der 26. Januar 2014 war wohl der bislang bedeutendste Tag in der musikalischen Karriere von Anton Zaslavski aka Zedd.

An diesem Abend erhielt er nämlich in der Kategorie “Best Dance Recording“ für “Clarity“, seine Zusammenarbeit mit Foxes, den Grammy, den wohl wichtigsten Musikpreis der Welt.

Der Track findet sich auf seinem gleichnamigen 2012er-Album, das nun endlich – eigentlich bereits für das Frühjahr vorgesehen – als Re-Edition erscheint. Auf der “Deluxe Edition“ sind neben den 10 Tracks der Standard-Edition vier weitere Stücke enthalten: “Stay The Night“ (feat. Hayley Williams), “Push Play“ (feat. Miriam Bryant) sowie seine Remixes von “Alive“ (Empire Of The Sun) und “Breakn` A Sweat” (Skrillex).

Glasperlenspiel - “Grenzenlos In Diesem Moment” (Polydor/Universal)

Glasperlenspiel – “Grenzenlos In Diesem Moment”

“Grenzenlos In Diesem Moment “ – Re-Release des letztjährigen Glasperlenspiel-Hit-Albums mit 7 bislang unveröffentlichten Tracks

Glasperlenspiel -  “Grenzenlos In Diesem Moment” (Polydor/Universal)
Glasperlenspiel – “Grenzenlos In Diesem Moment” (Polydor/Universal)

Mit “Grenzenlos“ wurde im Mai letzten Jahres der zweite Longplayer des Elektropop-Duos Glasperlenspiel herausgebracht, das mit diesem mühelos an den Erfolg des mit Gold ausgezeichneten Debüts “Beweg Dich Mit Mir“ anknüpfen konnte.

Der Zweitling brachte mit der hymnischen Elektropop-Nummer “Nie Vergessen“ nicht nur einen Single-Top10-Hit in den offiziellen deutschen Charts hervor, sondern konnte sich auch auf Platz 8 der hiesigen Album-Charts platzieren.

Anlässlich der aktuellen Tournee des Duos – bestehend übrigens aus Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg – veröffentlicht das Label Polydor (Universal) das Zweitwerk nun als Re-Release unter dem Titel “Grenzenlos In Diesem Moment “, wobei man aufgrund der 7 bislang unveröffentlichten Tracks fast von einem neuen Album sprechen kann.

Tipps für Wilhelm mit Debüt Album "Hornissen"

Tipps für Wilhelm mit Debüt Album „Hornissen“ und Video Premiere zu „Ganz weit im Osten“

Tipps für Wilhelm – das sind fünf Freunde aus Berlin um den Singer-Songwriter Guillermo Morales, die ihren Bandnamen einem Mixtape verdanken und nun ihr Debütalbum „Hornissen“ am 25. Juli veröffentlichen, produziert von Simon Frontzek (Tomte, Sir Simon Battle).

Tipps für Wilhelm mit Debüt Album "Hornissen"
Tipps für Wilhelm mit Debüt Album „Hornissen“
Tipps für Wilhelm machen deutschsprachige Musik zwischen dunklen Nächten und hellen Morgen, mal berauscht, mal ernüchtert, immer ein bisschen verwundbar – wie die Stimme von Morales. Und wunderbar anders. Jeder Song erzählt eine Geschichte, nicht von A bis Z, sondern poetisch zerschnipselt in Bildern, die man normalerweise nicht zusammenbringt.

Es sind Lieder über ihre Heimatstadt, über gemeinsam durchzechte Abende und Beziehungskram. Textzeilen, in denen wir uns zuhause fühlen. Knisternde Melodien, die in unsere Ohren drängen und nicht mehr raus wollen.

Various Artists – “Disco Fox 80 Vol. 2 – The Original Maxi-Singles Collection” (Pokorny Music Solutions/Alive)

“Disco Fox 80 Vol. 2 – The Original Maxi-Singles Collection”

Der Disco Fox der achtziger Jahre wurde unter anderem von Acts wie Fancy, Modern Talking, Bad Boys Blue oder C.C. Catch geprägt und vielfach dem Genre Euro Disco zugeordnet.

Various Artists – “Disco Fox 80 Vol. 2 – The Original Maxi-Singles Collection” (Pokorny Music Solutions/Alive)
Various Artists – “Disco Fox 80 Vol. 2 – The Original Maxi-Singles Collection” (Pokorny Music Solutions/Alive)

Unter dem Titel “Disco Fox 80 Vol. 2 – The Original Maxi-Singles Collection“ erscheint nun bereits der zweite Teil der frischen CD-Reihe, die mit Maxi- bzw. 12“-Versionen von vielen Klassikern dieser Zeit gespickt ist.

Auf der neuesten Ausgabe finden sich unter anderem so illustre Namen der Achtziger wie Bad Boys Blue, Fancy, Miko Mission, Silent Circle, The Twins, New Baccara, Gazebo, Scotch oder Bernie Paul.

SkidRow - 'Rise of the Damnation Army'

SkidRow – ‘Rise of the Damnation Army’ United World Rebellion: Chapter Two am 1. August!

Skid Row überrascht ihre Fans mit einer ungewöhnlichen Art, ihre neuen Songs zu veröffentlichen. Anstelle nur von einem Album, veröffentlicht die Band drei Mini Alben über mehrere Monate.

SkidRow - 'Rise of the Damnation Army'
SkidRow – ‚Rise of the Damnation Army‘
Rachel Bolan erklärt dazu: Wir wollten etwas anderes machen und die Idee, drei Mini Alben zu veröffentlichen, hat mir gut gefallen. Gerade auch in einer Zeit, in der das musikalische Klima sich verändert, ist es eine schöne Idee konstant etwas zu veröffentlichen und so unseren Fans immer etwas Neues bieten zu können.‘

‘Rise of the Damnation Army’ – United World Rebellion: Chapter Two, wird am 1. August 2014 über UDR/Warner veröffentlicht und ist als CD Digipack, 180 Gramm Single Vinyl Gatefold und auch digital erhältlich.

FRASIER – Die komplette achte Season

Erfolgsserie „Frasier“ geht in die achte Season und weist dabei keinerlei Ermüdungserscheinungen auf. Im Gegenteil, die Alltagsabenteuer unseres Frasier-Clans sind unterhaltsam und witzig wie eh und je!

FRASIER - Die komplette achte Season © Paramount
FRASIER – Die komplette achte Season
© Paramount

Und nun ist es schließlich passiert: Frasiers Bruder Niles (David Hyde Pierce) und Hausdame Daphne (Jane Leeves) wissen um ihre Gefühle füreinander. Nachdem sie im Staffelfinale der siebten Season die Hochzeit Daphnes und Donnys (Saul Rubinek) haben platzen lassen, müssen sie sich nun erst an die neue Situation gewöhnen, endlich ein Paar zu sein. Dies wird umso schwieriger, da Niles ja gerade erst mit Mel (Jane Adams) verheiratet ist, die ihrerseits gewisse Konditionen stellt, um in die baldige Scheidung einzuwilligen.

EXPIRE – Pretty Low

Mit „Pretty Low” legen Expire den Nachfolger ihres 2012er Debüts „Pendulum Swings“ vor, der wieder kompromisslosen Hardcore präsentiert.

EXPIRE – Pretty Low
EXPIRE – Pretty Low

Die 11 Songs sind vornehmlich im groovenden Midtempobereich angesiedelt und machen ordentlich einen auf dicke Hose. Fette Metal-Gitarren riffen sich ihren Weg, während die wütenden Lyrics im Core-Style gekeift werden.

Dabei zeihen die Amis ihren Stiefel runter, ohne dass allzu viel variiert würde. „Pretty Low“ bietet Testosteron geschwängerten Stiernacken-Hardcore für den Circle-Pit, der auf Konserve allerdings ein wenig eintönig daherkommt.

Freunde des metallisch angehauchten Hardcores ohne Schnörkel können das Ding aber durchaus mal antesten.

EXPIRE – Pretty Low (Bridge 9 / Soulfood)

CANDY HEARTS – All The Ways You Let Me Know

Treffender hätten die Candy Hearts ihren Bandnamen nicht wählen können, passt er doch wie die Faust aufs Auge zur Musik, die das Trio aus den USA zum Besten gibt.

CANDY HEARTS - All The Ways You Let Me Know
CANDY HEARTS – All The Ways You Let Me Know

Denn zuckersüß kommen die Melodien aus den Boxen, die insgesamt lupenreinen Power-Pop-Punk ergeben, der so catchy und beschwingt ist, dass man meinen könnte, man hat hier einen Soundtrack zu einer TV-Teenie-Serie zur Hand.

Einen großen Beitrag daran hat insbesondere auch Frontfrau Mariel Loveland, die mit ihrer juvenilen Stimme vornehmlich Beziehungskisten abarbeitet und dabei so unschuldig klingt wie Nabokovs Lolita.

„All The Ways You Let Me Know” ist von einer beschwingten Fröhlichkeit mit einem Unterhaltungsfaktor, der dem eines Premium-Bubblegums entspricht. Für alle Griesgrämer, Pessimisten und Misanthropen dieser Welt dürfte die Musik der Candy Hearts jedoch die reinste Folter sein!

WRETCHED – Cannibal

Auf „Cannibal“, ihrem neuen Langspieler, nageln Wretched irgendwie alles zusammen, was im Bereich des Metals ultra-brutal und heavy ist Das Endergebnis ist ein äußerst stabiles Bauwerk, das sogar noch mit allerlei Finessen und Verzierungen glänzen kann.

WRETCHED – Cannibal
WRETCHED – Cannibal

Der Fünfer aus Charlotte, North Carolina, knüppelt technischen Death Metal unters Volk, der eine gehörige Portion Thrash beinhaltet und unterschwellig sogar einen gewissen Core-Vibe verströmt. Sänger Adam Cody geht heftigst zur Sache und zeigt sich mit Growls und Screams recht variabel. Die Rhythmusfraktion hat vom groovenden Midtempo bis zu rasanten Blastbeats auch das nötige Rüstzeug am Start, wobei das Hauptaugenmerk doch früher oder später auf die Gitarren schweift.

Luca – “Tiefseetaucher“ (Timezone Records)

Luca – “Tiefseetaucher“

Luca meistert das schwierige zweite Album mit Bravour

Luca – “Tiefseetaucher“ (Timezone Records)
Luca – “Tiefseetaucher“ (Timezone Records)

Knapp zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass die aus Osnabrück stammende Sängerin und Songschreiberin Carolin Sophie Reinartz alias Luca ihr wunderschönes Debütalbum “I Don‘t Think So“ veröffentlicht hat.

Nun ist das hoffnungsvolle Singer/Songwriter-Talent endlich musikalisch zurück und erfreut den geneigten Hörer auf ihrem mit “Tiefseetaucher“ betitelten Zweitling erstmals auch mit deutschsprachigen Songs.

Wohl fühlen sich Luca und ihre Mitstreiter Heinz Rebellius (Saiten) und Hendrik Hahler (Percussion) auf dem Opus irgendwo zwischen Indie, Pop und Folk, wobei die Song-Juwelen maßgeblich von der sanft-fragilen Stimme der Singer-Songwriterin geprägt sind.

TIMELESS mit Robin Schulz

TIMELESS mit Robin Schulz

Der Chartstürmer beehrt Tom Novys erfolgreiche Sommerpartyreihe auf Ibiza.

TIMELESS mit Robin Schulz
TIMELESS mit Robin Schulz
Das erfreut alle Ibiza-Fans. Bei der TIMELESS Party im Lio am 8. Juli 2014 auf Ibiza wird ROBIN SCHULZ live an den Turntables stehen und neben TOM NOVY für TIMELESS Sounds sorgen.

ROBIN SCHULZ ist der Abräumer des Jahres. Nachdem er auf Platz 1 der Media Control Charts mit seinem Remix des Megahits „Waves“ von Mr. Probz landete, stürmt er nun mit „Prayer In C (Robin Schulz Remix)“ zum zweiten Mal ganz nach oben!

Jetzt feiert Robin Schulz seine Ibiza Premiere und wird am 08. Juli die Gäste im LIO begeistern. Schon am Nachmittag sorgen Novy und Schulz für smoothe Sound in der Sands Beach Bar in Playa d’en Bossa.

Das erste Solo-Album der Yeah Yeah Yeahs-Sängerin Karen O!

Das erste Solo-Album der Yeah Yeah Yeahs-Sängerin!

Karen O, die Sängerin der Yeah Yeah Yeahs, veröffentlicht am 05.09. ihr erstes Solo-Album „Crush Songs“. Dafür unterschrieb sie beim New Yorker Label Cult Records, welches vom The Strokes-Frontmann Julian Casablancas betrieben wird.

Das erste Solo-Album der Yeah Yeah Yeahs-Sängerin Karen O!
Das erste Solo-Album der Yeah Yeah Yeahs-Sängerin Karen O!
Karen O sagt über das Album: „Als ich 27 war, war ich oft am Boden. Ich war mir nicht sicher, ob ich mich jemals wieder verlieben würde. Diese Songs wurden zu jener Zeit bei mir zu Hause aufgenommen. Sie sind der Soundtrack eines niemals endenden Liebes-Kreuzzugs. Ich hoffe, dass sie Dir auf Deiner Reise eine ebenso gute Gesellschaft sind.“

Entstanden in den Jahren 2006 und 2007, ist das Album ist eine intime Kollektion voller Lo-Fi-Schlafzimmeraufnahmen, welche eine ähnliche Natur wie ihr Oscar-nominierter Track „The Moon Song“ haben.

NRBQ - Brass Tacks

NRBQ – Brass Tacks

NRBQ sind die Mutter aller Eklektizismus-Bands. Schon auf ihrem 1969er Debüt-Album coverten sie Sun Ra, spielten Eddie Cochran-Rock & Roll und komponierten die tollsten Popsongs, was Yo La Tengo, Bonnie Raitt, Paul McCartney, Elvis Costello oder den Chefnörgler Keith Richards zu ihren größten Fans gemacht hat.

NRBQ - Brass Tacks
NRBQ – Brass Tacks
Sie sind die ewige Lieblingsband vom Drehbuchautor Marc Scully, was sie zur wohl unbekanntesten Band macht, die jemals bei den Simpsons einen Auftritt hatte. Was aber auch dazu führte, das Sponge Bob Schwammkopf immer wieder ihre Lieder sang:

https://www.youtube.com/watch?
v=icWiG60ULkM&list=PLGc1ZGV1bdC2po6U1JpPsdcZ65RpQes6M

Aus der Original-Quartett ist leider nur noch Keyboarder und Sänger Terry Adams übrig, aber die aktuelle Besetzung, die seit nunmehr 8 Jahren zusammen spielt lässt für eingefleischte NRBQ Fans keinen Wunsch offen.