Schlagwort-Archive: Disco

Fancy – “Another Side Of Fancy- Part Two”

Fancy – “Another Side Of Fancy- Part Two”

Der Sänger Fancy war in den Achtzigern einer der Vorreiter des Genres Euro Disco. Mit Songs wie “Slice Me Nice“ (1984), “Chinese Eyes“(1984), “Lady Of Ice“ (1987) oder “Flames Of Love” (1988) feierte er europaweite Hits, die längst zu Evergreens avanciert sind.

Fancy – “Another Side Of Fancy- Part Two”
Fancy – “Another Side Of Fancy- Part Two”

Weniger bekannt ist, dass der Kultstar unter dem Pseudonym Tess zahlreiche andere Künstler, darunter Red Face, Slip, Linda Jo Rizzo, Elvin, Tom Spencer, Grant Miller, Sabine Sauvant oder Mozzart produziert hat.

Mit “Another Side Of Fancy- Part Two” erweist das Label Pokorny Music Solutions nun bereits zum zweiten Male dem Produzenten-Schaffen von Fancy Ehre.

Versammelt sind auf der 32bit-remasterten Doppel-CD insgesamt 24 Songs im Spannungsfeld zwischen Disco und Pop, wobei die beiden Scheiben mit 12 Inch Versionen und Raritäten vollgepackt sind.

Fancy – “ The Original Maxi-Singles Collection”

Fancy – “The Original Maxi-Singles Collection”

Durch seine Teilnahme bei “Promi Big Brother 2013“ (SAT.1) ist Fancy, der während seiner bisherigen Karriere rund 15 Millionen Tonträger verkaufen konnte, plötzlich wieder in aller Munde.

Fancy – “ The Original Maxi-Singles Collection”
Fancy – “ The Original Maxi-Singles Collection”

Songs wie “Slice Me Nice“ (1984), “Chinese Eyes“(1984), “Lady Of Ice“ (1987) oder “Flames Of Love” (1988) machten ihn in den Achtzigern zu einem der bedeutendsten Vorreiter des Genres Euro Disco und bescherten ihm zudem bis heute anhaltenden Kult-Status.

Unter dem Titel “The Original Maxi-Singles Collection“ erscheint auf dem Label Pokorny Music Solutions nun die ultimative Fancy-Kollektion, welche den geneigten Hörer mit zahlreichen Extended Versions und exquisiten Remixes aus den 80ern zu verwöhnen weiß.

Fancy – “Another Side Of Fancy- Part One”

Fancy – “Another Side Of Fancy – Part One”

Der Sänger Fancy war in den Achtzigern einer der Vorreiter des Genres Euro Disco. Mit Songs wie “Slice Me Nice“ (1984), “Chinese Eyes“(1984), “Lady Of Ice“ (1987) oder “Flames Of Love” (1988) feierte er europaweite Hits, die längst zu Evergreens avanciert sind.

Fancy – “Another Side Of Fancy - Part One”
Fancy – “Another Side Of Fancy – Part One”

Weniger bekannt ist, dass der Kultstar unter dem Pseudonym Tess zahlreiche andere Künstler, darunter Red Face, Slip, Linda Jo Rizzo, Elvin, Tom Spencer, Grant Miller, Sabine Sauvant oder Mozzart produziert hat.

Mit “Another Side Of Fancy- Part One” würdigt das Label Pokorny Music Solutions nun das Produzenten-Schaffen von Fancy, der mit bürgerlichem Namen Manfred Alois Segieth heißt, wobei 24 zwischen Disco und Pop changierende Tracks, darunter zahlreiche 12“-Versionen, auf der mit Raritäten gesäten und 32bit-remasterten Doppel-CD vereint sind.

Various Artists - Disco Collection 80s & 90s

Disco Collection 80s & 90s

Häufig widmen sich Compilations ja einem bestimmten Jahrzehnt. Nicht so bei dem Sampler „Disco Collection 80s & 90s“, der eine Zeitreise wagt, die sich über zwei Dekaden erstreckt.

Various Artists - Disco Collection 80s & 90s
Various Artists – Disco Collection 80s & 90s

Erinnerungen an die Achtziger werden darauf durch Acts wie Koto, Valerie Dore, Ken Laszlo, Bad Boys Blue oder P. Lion geweckt, während es mit Künstlern wie Ice MC, Captain Hollywood Project, DJ Bobo, Haddaway, Urban Cookie Collective oder Gala einen Rückblick auf die Neunziger gibt.

Unter anderem wird man auf der Doppel-CD mit dem verträumten Valerie Dore-Klassiker “The Night“, der 1984 eine Notierung in den Top5 der offiziellen deutschen Single-Charts schaffte, dem Euro Disco-Evergreen “Stop The Rain In The Night“ (Silent Circle) dem Koto-Instrumental “The Visitors” (1985 – hier im “The Alien Mix” (6:23) vertreten), dem Italo Disco-Meilenstein “Don`t Cry” (1986) von Ken Laszlo oder der Maxi Version von “Pretty Young Girl“ (Bad Boys Blue) beglückt.

Various Artists - Italo Disco Classics

Italo Disco Classics

Seit Jahren feiert Italo Disco eine Renaissance. Indie-Acts wie Sally Shapiro, Annie, Chromatics oder Heartbreak ließen sich unlängst von dieser Musikrichtung inspirieren, die sich insbesondere durch Melodienseligkeit, Synthesizer-Klänge, Drumbeats sowie durch simple Akkord-Progressionen auszeichnet.

Various Artists - Italo Disco Classics
Various Artists – Italo Disco Classics

Eines der bekanntesten Labels, das sich in der Vergangenheit dem Italo Disco-Sound verschrieben hat, ist ZYX. Unter anderem wurden über das Tonträgerunternehmen die CD-Serie “Italo Disco Collection“ aufgelegt und Alben von Italo Disco-Größen wie Valerie Dore neu veröffentlicht.

Unter dem Titel “Italo Disco Classics“ erscheint nun eine neue Compilation, die bedeutende Protagonisten der Italo Disco-Szene wie P. Lion, Valerie Dore, Ken Laszlo, Grant Miller, Laserdance, Radiorama oder Koto auf zwei CDs versammelt.

Nile Rodgers Presents The Chic Organization - "Up All Night"

Nile Rodgers Presents The Chic Organization – „Up All Night“

Auf der brandneuen Daft Punk-Single “Get Lucky“ (featuring Pharrell), welche weltweit die Charts stürmte und alleine in den USA bislang über 2 Millionen Mal über die Ladentische ging, hat Nile Rodgers als Co-Autor und Gitarrist mitgewirkt.

Nile Rodgers Presents The Chic Organization - "Up All Night"
Nile Rodgers Presents The Chic Organization – „Up All Night“

Dieser dürfte vielen von euch auch als Mastermind der legendären Disco-Formation Chic und als Produzent (David Bowie, Duran Duran, INXS, Diana Ross, Sister Sledge) bekannt sein.

Mit der Doppel-CD “Nile Rodgers Presents The Chic Organization – Up All Night” präsentiert das Label Rhino Records (Warner Music) nun eine Hommage an die 60-jährige Musiklegende und seinen musikalischen Partner, das 1996 verstorbene Chic-Gründungsmitglied (Bass) Bernard Edwards.

"ZYX Italo Disco New Generation Vol.2"

ZYX Italo Disco New Generation Vol.2

Italo Disco is alive!

In den letzten Jahren ließen sich viele Indie-Acts, darunter Sally Shapiro, Annie, Chromatics, Heartbreak oder The Golden Filter, vom Italo Disco der 80er Jahre inspirieren.

"ZYX Italo Disco New Generation Vol.2"
„ZYX Italo Disco New Generation Vol.2“

Seit vielen Jahren huldigt auch das Label Zyx diesem Genre, indem es z.B. die CD-Serie “Italo Disco Collection“ auflegte oder CDs von Italo Disco-Größen wie Valerie Dore neu veröffentlichte.

Unter dem Titel “Zyx Italo Disco New Generation“ startete es dann im August letzten Jahres eine neue Sampler-Reihe, die auf zwei Silberlingen zahlreiche hittaugliche Neukompositionen versammelt, welche im für Italo Disco signifikanten Stil gehalten sind. Offeriert werden alsoDiscofox-Stücke, die sich durch Melodienverliebtheit, Synthesizer-Klänge, Drumbeats sowie durch einfache Texte und simple Akkord-Progressionen auszeichnen.

Fancy - "Flames Of Love - His Greatest Hits"

Fancy – Flames Of Love – His Greatest Hits

In den 80ern war der Sänger und Produzent Fancy einer der Hauptprotagonisten des Genres Euro Disco. Mit Songs wie “Slice Me Nice“ (1984), “Chinese Eyes“(1984), “Lady Of Ice“ (1987) oder “Flames Of Love” (1988) feierte er europaweite Hits, die längst zu Evergreens avanciert sind.

Fancy - "Flames Of Love - His Greatest Hits"
Fancy – „Flames Of Love – His Greatest Hits“

Unter dem Titel “Flames Of Love – His Greatest Hits” veröffentlicht der in München lebende Musiker, der während seiner bisherigen Karriere rund 15 Millionen Tonträger verkaufen konnte, nun eine neue Best Of-Scheibe, die auf zwei CDs die größten Hits des mittlerweile 66-Jährigen versammelt.

Boney M. - "All Time Best - Reclam Musik Edition"

Boney M. – All Time Best

Neue Boney M. Best Of-Compilation als Teil der Reclam-Musikedition

Boney M. - "All Time Best - Reclam Musik Edition"
Boney M. – „All Time Best – Reclam Musik Edition“

Mit mehr als 50 Millionen verkauften Singles und über 60 Millionen Alben, die bis dato über die Ladentische gingen, zählt das Quartett Boney M. gewiss zu den erfolgreichsten Pop-Formationen der Musikgeschichte.

Als Teil der Reclam-Musikedition, die sich seit 2011 den Rock- und Poplegenden widmet, veröffentlicht Sony Music nunmehr in Kooperation mit dem traditionsreichen Verlag Reclam unter dem Titel „All Time Best“ eine neue Retrospektive zu der von Frank Farian initierten und produzierten Disco-Band.