Schlagwort-Archive: Indie

LEA – “Zwischen Meinen Zeilen“ (Four Music/Sony Music)

LEA – “Zwischen Meinen Zeilen“

Knapp 2 ½ Jahre nach dem Debüt “Vakuum“ von LEA gibt es nun endlich das von ihren Fans heiß ersehnte neue Album.

LEA – “Zwischen Den Zeilen“ (Four Music/Sony Music)
LEA – “Zwischen Meinen Zeilen“ (Four Music/Sony Music)

Die talentierte Singer-Songwriterin, welche mit gebürtigem Namen Lea-Marie Becker heißt, schaffte den kommerziellen Durchbruch im letzten Jahr, als ihre Hymne “Wohin Willst Du“, bei der es sich um eine Zusammenarbeit mit dem DJ-Duo Gestört Aber GeiL handelt, die Clubs eroberte und auf Platz 11 der offiziellen deutschen Charts landete.

Im Dezember 2017 stürmte dann ihre Ballade “Leiser“ auf Platz 13 der deutschen Single-Charts: Der Song, welcher von Kraans de Lutin (Culcha Candela, Flo Mega, Jakub Ondra) produziert wurde, konnte sich sage und schreibe 29 Wochen in den deutschen Charts halten.

Satellite Stories - Pressefoto (Foto Credit: Joona Mäki)

Satellite Stories – „Cut Out The Lights“

Das Quartett Satellite Stories, das als Finnlands größter und erfolgreichster Indie-Act gilt und mittlerweile 10 Jahre im Musik-Biz unterwegs ist, gab leider im Mai diesen Jahres seine Auflösung bekannt.

Satellite Stories - Pressefoto (Foto Credit: Joona Mäki)
Satellite Stories – Pressefoto (Foto Credit: Joona Mäki)

In ihrer Karriere konnten die Jungspunde mit “Phrases To Break The Ice“ (2012) und “Vagabonds“ (2015) zwei Alben in den Top40 der offiziellen finnischen Album-Charts platzieren, sie spielten über 300 Headliner-Shows weltweit (in 17 Ländern) und ihre Musik konnte bislang global über 60 Millionen Streams verzeichnen.

Bevor es soweit ist, dass die Band endgültig aus dem Rampenlicht verschwindet, werden Esa Mankinen, Marko Heikkinen, Jyri Personen und Olli-Pekka Ervasti sich jedoch im Herbst mit einer weltweiten Headliner-Tour unter dem Motto “The Final Story – Farewell Tour“ erst einmal von ihren zahlreichen Fans verabschieden.

Tonbandgerät – “Zwischen All Dem Lärm“ (Columbia/Sony Music)

Tonbandgerät – “Zwischen All Dem Lärm“

Tonbandgerät releasen das heiß ersehnte Drittwerk “Zwischen All Dem Lärm“

Tonbandgerät – “Zwischen All Dem Lärm“ (Columbia/Sony Music)
Tonbandgerät – “Zwischen All Dem Lärm“ (Columbia/Sony Music)

Die Hamburger Indiepopband Tonbandgerät, bestehend aus Ole Specht (Gesang), Sophia Poppensieker (Gitarre, Lyrics), Isa Poppensieker (Bass) und Jakob Sudau (Schlagzeug), hat mit “Zwischen All Dem Lärm“ ihr brandneues Album am Start.

Die Aufnahmen dazu fanden in den renommierten Hansa Studios in Berlin statt, in denen auch solche Größen wie David Bowie, Iggy Pop, Nick Cave, U2, Depeche Mode, Udo Jürgens, Nina Hagen oder Falco bereits in der Vergangenheit arbeiteten.

Entstanden ist das Ganze unter der Ägide von Tim Tautorat (AnnenMayKantereit, Faber, Adolar, Turbostaat, The Kooks).

The Kooks - “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)

The Kooks – “Let`s Go Sunshine“

Überraschte die britische Indie-Band The Kooks 2014 die Musikwelt auf dem Album “Listen“ mit einem eigenwilliges Gebräu aus alternativem Pop, Soul, Gospel und R&B, kehrt sie nun mit dem Fünftwerk “Let’s Go Sunshine” zu ihren Gitarrenpop-Wurzeln zurück.

The Kooks - “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)
The Kooks – “Let`s Go Sunshine“ (Lonely Cat/Rough Trade)

Wie man es aus den Anfangszeiten der Formation um Sänger Luke Pritchard kennt, verströmen die Songs des neuen Albums juvenile Frische und strotzen nur so vor Vitalität.

Geblieben ist die Melancholie, welche den Songs der aus Brighton stammenden Band, die noch im Juni als Support-Act bei den Konzerten der Rolling Stones in Berlin und Stuttgart fungierte, immer schon eigen war.

LAUV – „Superhero“

LAUV veröffentlicht von deutschem Fan inspirierten Track „Superhero“, VÖ: 30.08.18

LAUV – „Superhero“ (Lauv/Kobalt Music Recordings)

Der Independent-Sänger, Songwriter, Produzent und Pop-Visionär Lauv veröffentlicht heute den fan-inspirierten Song „Superhero“.

Die Inspiration hinter dem Track „Superhero“ kam Lauv auf einzigartige Weise. Auf seiner diesjährigen Tournee stellte er eine blaue Box an den Merch-Tisch, um Fans die Möglichkeit zu geben, sich Gedanken und Gefühle anonym von der Brust zu schreiben.

Lauv stieß später auf einen Eintrag, der lautete: „I met a superhero. I lost her. I want her back.“ Diese Worte inspirierten in sofort zu einem Song und veranlassten ihn, den anonymen Songwriter zu suchen, um ihm zu danken und mehr über seine Geschichte zu erfahren. Den Autor der Zeilen fand er letztendlich in Deutschland. Zur Zeit der Tour hatte dieser seine in Boston lebende Freundin besucht und nach einem Streit mit ihr, alleine auf dem Lauv-Konzert, die Zeilen geschrieben, die Lauv letztendlich zu dem Song bewegten. Er und Lauv gemeinsam bauten dann den Track vollständig aus.

3 Sekunden Island - “3 Sekunden Island“ (PIAS Recordings Germany/Rough Trade)

3 Sekunden Island – “3 Sekunden Island“

Wunderbar sphärische Klänge erwarten euch auf dem selbstbetitelten Debütalbum des in Berlin lebenden Singer-Songwriters Thomas Kaczerowski aka 3 Sekunden Island.

3 Sekunden Island - “3 Sekunden Island“ (PIAS Recordings Germany/Rough Trade)
3 Sekunden Island – “3 Sekunden Island“ (PIAS Recordings Germany/Rough Trade)

Wohl fühlt sich der Musiker auf dem Erstling irgendwo zwischen Indie, Pop und Singer/Songwritertum, wobei die zehn Stücke von einer melancholischen Grundstimmung geprägt sind.

Im Vorfeld des Releases erschienen als Vorboten bereits die hymnische Nummer “Polarlicht“, welche eine ungemeine Atmosphäre zu verströmen weiß, sowie das ebenso schöne Lied “Blau“, ein melancholisches Kleinod, auf dem es ein Feature der isländischen Sängerin Ósk gibt.

Weitere Songs, welche den geneigten Hörer zu fesseln wissen, sind meines Erachtens insbesondere der schwermütige Track “Haus hinter Dem Mond“, in dem es inhaltlich um Abschiednehmen und Tod geht, das melancholische Liebeslied “Sommertag In Berlin“, der sehnsuchtsvolle Titel “Emelie“ sowie der spartanisch gestaltete Closer “3 Sekunden“.

Blossoms - "Cool Like You" (EMI/Universal)

Blossoms – „Cool Like You“

Aus dem Norden Englands (Stockport/Greater Manchester) stammt die Indie Pop-Formation Blossoms, die bereits am 27. April diesen Jahres ihr Zweitwerk unter dem Titel „Cool Like You“ herausgebracht hat.

Blossoms - "Cool Like You" (EMI/Universal)
Blossoms – „Cool Like You“ (EMI/Universal)

Hierbei handelt es sich um den Nachfolger des in der Heimat mit Gold ausgezeichneten selbstbetitelten Debütalbums „Blossoms“, das soundtechnisch vom The Coral-Frontmann James Skelly (Cabbage, Sundowners, She Drew The Gun) und Rich Turvey (The Coral, The Wild Swans, Cabbage) in Szene gesetzt wurde und die Pole Position der britischen Longplay-Charts erreichen konnte.

Mit „Cool Like You“ möchte der Fünfer, bestehend aus Tom Ogden, Charlie Salt, Josh Dewhurst, Joe Donovan und Myles Kellock, nun an den Erfolg des Erstlings anknüpfen, für den es im Vorfeld der Brit Awards 2017 eine Nominierung in der Kategorie “Best British Breakthrough Act“ gab, beim Mercury Prize 2017 eine Nominierung in der Kategorie “Best Album“.

The Hunna – “Dare“ (Warner Music)

The Hunna – “Dare“

Nach dem mit Kritikerlob überschütteten Debütalbum “100“, welches in den Top10 der britischen iTunes-Charts landete und eine Notierung auf Platz 13 der offiziellen UK-Charts schaffte, meldet sich die 2015 gegründete Indierock-Band The Hunna nun mit ihrem Zweitwerk „Dare“ zurück.

The Hunna – “Dare“ (Warner Music)
The Hunna – “Dare“ (Warner Music)

Die vierköpfige Band, welche in den letzten Monaten bereits die Vorboten “Dare“ (VÖ: 15.12.2017), “Flickin‘ Your Hair“ (VÖ: 12.01.2018), “Y.D.W.I.W.M“ (VÖ: 08.03.2018) und “NY To LA“ (VÖ: 07.05.2018) herausgebracht hat, versammelt auf ihrem Album insgesamt 10 Tracks, die sich irgendwo zwischen Indie, Britpop und Rock bewegen.

Wie man es bereits vom Vorgängeralbum kennt, verströmen auch die Songs des neuen Albums juvenile Frische und strotzen nur so vor Energie.

Madsen – “Lichtjahre“ (Arising Empire/Warner)

Madsen – „Lichtjahre“

Im Jahre 2004 gegründet wurde die aus dem Wendland stammende Band Madsen, die nun mit “Lichtjahre“ ihr mittlerweile siebtes Studiowerk vorlegt. Es ist der Nachfolger des Top5-Albums “Kompass“ aus dem Jahre 2015.

Madsen – “Lichtjahre“ (Arising Empire/Warner)
Madsen – “Lichtjahre“ (Arising Empire/Warner)

Vorab hat die Band, bestehend aus den Brüdern Johannes, Sebastian und Sascha Madsen sowie ihrem Bandkollegen Niko Maurer, bereits vier Vorboten veröffentlicht: die Rocknummer “Rückenwind“, die gitarrenlastige Pop-Hymne “Mein Erstes Lied“, den energetischen Indie Rocktrack “Kapitän“ und das die Sehnsucht nach den Jugendzeiten beschwörende Stück “Sommerferien“.

Der persönlichste Song des Longplayers, welcher von keinem Geringeren als Simon Frontzek (Tomte, Sir Simon Battle, I Might Be Wrong, Michael Schulte) produziert wurde, ist wohl die Nummer “Wenn Es Einfach Passiert“, die sich mit dem Thema Panikattacken beschäftigt, unter denen Bandmitglied und Songschreiber Sebastian Madsen in der Vergangenheit wiederholt gelitten hat.

MOUYÉ – Tourdaten

MOUYÉ – nach dem Release der „Steady Movement“ EP kommen hier die Tourdaten für 2018, EP-VÖ: 01.06.

MOUYÉ – „Steady Movement“ (hndgmcht music international / Rough Trade)

„If You Were A Song“ ist die aktuelle Single der Band Mouyé. Der Song ist ein treibender Indie-Pop Song, der von dem Hochgefühl einer neuen Liebe erzählt. Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass alles möglich ist? Dieser Song lässt dieses Gefühl in uns entstehen. Er zeigt die musikalische Vielseitigkeit der Band und ihren wunderschönen, euphorisierenden Satzgesang.

Alice Merton – „Lash Out“

Alice Merton – ab sofort gibt es das Video zur neuen Single „Lash Out“, Single-VÖ: 06.04.

Alice Merton – „Lash Out“ (Paper Plane Records International)

Nach dem phänomenalen Erfolg ihres „NO ROOTS“-Single-Einstands, holt ALICE MERTON mit ihrer neuen Single „LASH OUT“ (Ausholen, Rausbrüllen) wortreich aus. „NO ROOTS“ wurde mit eingängiger Hook auch zum weltweiten Smash, weil die 24-jährige Weltenbürgerin darin ihre Seele als wandernder Mensch zwischen den Kontinenten offenbarte. Millionen konnten sich mit der Frage, wo die eigenen Wurzeln eigentlich liegen, identifizieren. „LASH OUT“ greift die Fährte des Songwriting aus der Ich-Perspektive wieder auf und entfacht schon beim ersten Hören das brennende Verlangen, sich der eigenen Kraft, der eigenen Stimme zu ermächtigen.

MOUYÉ – „Steady Movement“

MOUYÉ läuten mit dem Video zur neuen Single „If You Were A Song“ den Endspurt zur kommenden EP „Steady Movement“ ein, EP-VÖ: 01.06.

MOUYÉ – „Steady Movement“ (hndgmcht music international / Rough Trade)

„If You Were A Song“ ist die aktuelle Single der Band Mouyé. Der Song ist ein treibender Indie-Pop Song, der von dem Hochgefühl einer neuen Liebe erzählt. Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass alles möglich ist? Dieser Song lässt dieses Gefühl in uns entstehen. Er zeigt die musikalische Vielseitigkeit der Band und ihren wunderschönen, euphorisierenden Satzgesang.

The Nectars – „Sci-Fi Television“

The Nectars – das Debüt-Album „Sci-Fi Television“ erscheint am 25.05.

The Nectars – „Sci-Fi Television“ (Umbrella Artists Production / 7Hz / Warner ADA)

Gegründet in 2016 im Schatten New York Citys gerade mal 20 Meilen westlich von Neonlichtern und dem Wahnsinn der Metropole, stiegen The Nectars schnell aus den wirren ihrer New Jersey Vororte auf um sich in der lokalen Alternative Rock und Indie Szene einen Namen zu machen.

Punkige Gitarren, einfallsreiche Harmonien, trashige Beats und rauher Gesang legen die Basis die New York City Hipster auf die Konzerte von The Nectars strömen lassen. Mit einem Fuss in der New York Punk / Pop Szene der 70er aber den Blick immer auf moderne Sounds der Gegenwart gerichtet gehen The Nectars ihren ganz eigenen Weg.

Ekat Bork – „KONTROL“

Ekat Bork präsentiert mit dem Video zu ihrer neuen Single „KONTROL“, ein düsteres Meisterwerk, Single/Video-VÖ: 17.05.

Ekat Bork – „KONTROL“ (GinkhBox)

In diesem Jahr hat Ekat Bork die Welt fast ausschließlich aus den Greehause Studios in Reykjavik betrachtet wo sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Francesco Fabris neue Songs aufgenommen hat. Über die Jahre haben die beiden eine unheilige Allianz der Sounds aufgebaut. Elektronisch und menschlich, schockierend und betörend und immer unverkennbar ihrer eigenen Vision folgend.

Ekats verblüffende Videos und ihre sinnlichen aber auch verstörenden Live-Auftritte haben ihrer Musik einen visuellen Rahmen gegeben der eine immer weiter wachsende Anhängerschaft überzeugen konnte.

Alles an Ekat weckt Emotionen, erhebende genauso wie beunruhigende.

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“

Die Österreicherin Clara Luzia hat vor kurzem ihr mittlerweile siebtes Studiowerk unter dem Titel “When I Take Your Hand“ auf den Markt gebracht.

Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)
Clara Luzia – ““When I Take Your Hand“ (Asinella Records/Broken Silence)

Für die soundtechnische Inszenierung des Albums zeichnete dabei niemand Geringerer als Julian Simmons verantwortlich, der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie Ed Sheeran, Midlake, The Shutes, Mamas Gun, A Girl Called Eddy oder Gemma Ray gearbeitet hat.

Herausgekommen sind insgesamt 9 Tracks, die musikalisch irgendwo zwischen Indie, Pop und Rock changieren.

Als Vorboten des Longplayers, welcher sich in den Top40 der offiziellen österreichischen Longplay-Charts platzieren konnte, fungierten dabei die Songs “Mood Swing“ und “On The Street“, welche bereits vor dem Release am 27.April Appetit auf das Album machten.

ED PROSEK – „Say Goodbye“

ED PROSEK: neue Single des Indie-Pop-Künstlers ab sofort + Tour im Mai

ED PROSEK – „Say Goodbye“ (Ed Prosek Music)

Der kalifornische Singer-Songwriter Ed Prosek ist ein Künstler mit unglaublichem Talent, der durch seine gefühlvolle Stimme und seine ehrliche und authentische Musik überzeugt. Sinn für musikalische Ästhetik, Gespür für schöne Arrangements und die richtige Mischung aus kraftvollen und emotionalen Texten verleihen Eds Musik einen eigenen und ehrlichen Charakter.

Als Sohn eines Opern-Komponisten zeigt sich Eds Musik von Klassik stark beeinflusst, findet aber ihre eigenen Wege in die moderne, Indie/Pop- & Singer-Songwriter-Welt.

Seit vor sechs Jahren seine Debüt-EP „California“ erschien, hat sich Ed nicht nur musikalisch weiterentwickelt und verändert, sondern auch seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, seine eigenen Visionen als Songwriter und Arrangeur verwirklichen zu können.

MOUYÉ – „A Beautiful Mind“

MOUYÉ melden sich mit dem Video zur ersten Single „A Beautiful Mind“ aus der kommenden EP „Steady Movement“

MOUYÉ – „Steady Movement“ EP (hndgmcht music international / Rough Trade) EP-Release: 01.06.2018

Mouyé ist eine Band im Aufbruch, eine Band auf Reisen. Kaum angekommen treibt Sie das Fernweh wieder auf die Straße. 2011 von Timo Lehne unter dem damaligen Namen You&Me gegründet und kurze Zeit später durch den Geiger Julius Kopp ergänzt bilden die beiden Musiker ein Duo, das sich schnell regional einen Namen machen kann. 2014 ergänzt der Gitarrist Jonas Wirth die Band. Auf einem gemeinsamen Roadtrip zu einem Festival in Spanien und gemeinsamen Sessions am Lagerfeuer am Strand entsteht die Idee aus dem Duo eine Band werden zu lassen. 2015 komplettiert der Schlagzeuger David Kosel, der zu der Zeit am Staatstheater Braunschweig ein Festengagement als Schauspieler hat und mit Timo Lehne einen Liederabend über mehrere Spielzeiten erfolgreich aufführt, die Gruppe.

Sebastian Block - “Wo Alles Begann“ (Timezone Records)

Sebastian Block – “Wo Alles Begann“

Im Sommer 2006 wurde die Berliner Band Mein Mio gegründet, die 2009 das Album “Irgendwo In Dieser Großen Stadt“ veröffentlichte.

Sebastian Block - “Wo Alles Begann“ (Timezone Records)
Sebastian Block – “Wo Alles Begann“ (Timezone Records)

Als Sänger und Songwriter der Formation fungierte der aus Brandenburg an der Havel stammende Musiker Sebastian Block, der seit fast einer Dekade auf Solopfaden unterwegs ist.

2011 erschien unter dem Titel “Bin Ich Du“ sein erstes Soloalbum, welches übrigens von keinem Geringeren als Sven van Thom produziert wurde, für den Sebastian Block in der Vergangenheit bereits als Livegitarrist und Keyboarder tätig gewesen war.

Vier Jahre später veröffentlichte der Singer-Songwriter, der bereits Acts wie Nena, Tonbandgerät oder Mikroboy supportete, dann sein zweites Solo-Album “Der Mond Ist Schuld“.

Orph - “The Pyramid Tears Of Simba“ (Kick the Flame/Broken Silence)

Orph – “The Pyramid Tears Of Simba“

Im Frühsommer des Jahres 2007 wurde die Formation Orph gegründet, die anno 2017 aus Marco De Haunt, Steffi Narr, Krishan Zeigner, Martin Bosch und Hendrik Winter besteht.

Orph - “The Pyramid Tears Of Simba“ (Kick the Flame/Broken Silence)
Orph – “The Pyramid Tears Of Simba“ (Kick the Flame/Broken Silence)

Am letzten Freitag erschien mit “The Pyramid Tears Of Simba“ der Nachfolger von “Poems For Kui“, dem Debütalbum aus dem Jahre 2012.

Offeriert wird auf dem jüngsten Werk ein buntes Konglomerat, das mit Elementen aus Indie, Dream Pop, Folk und Psychedelic durchsetzt ist.

Zum Anteasen des wirklich ansprechenden Albums möchte ich euch Tracks wie die atmosphärische Nummer “Pyramid Tears Of Simba“, die Elektropop-Hymne “The Mosaic, The Whale And It`s Hunter“, die aktuelle Single “Buildings Are On Fire“ oder den verträumten Closer “Wintersommer“ empfehlen.

VIVIE ANN – „Survivor“

VIVIE ANN: Neuer Track „Survivor“ als Vorgeschmack aufs neue Album!

VIVIE ANN – „Survivor“ (My Oh My Records)

Halbe Sachen waren noch nie Vivie Anns Ding. Schon als Siebenjährige malte sie aus Protest Gesichter auf Bäume, die gefällt werden sollten. Fährt man durch ihr kleines Heimatdorf, sieht man die Bäume mit den bunten Gesichtern heute noch dort stehen!

So willensstark, wie sie sich als kleines Mädchen für die Natur einsetzte, strebt die heute 25-Jährige die Eroberung der Welt mit ihrer Musik an: »Für mich gab es nie eine Alternative! Schon immer wollte ich Sängerin – und vor allem: Songwriterin werden«.