Talge Open Air 2009

dia_samstag_2009Nach langem Warten gibt es nun endlich die neusten News aus dem Hause Talge Open Air 2009.

Die Bands stehen endlich fest. Sowohl die Bands als auch wir freuen uns wie Bolle euch am 17. und 18. Juli 2009 auf dem Talger Sportplatz zu sehen!

Am Freitag geht´s los mit YOURS SINCERELY Sie machen Mucke à la Placebo, Radiohead und Muse.

Schon heute freuen wir uns auf den ersten Topact des Wochenendes: LEFT aus Eindhoven (NL)! Die 3-Mann-Rockband begeisterte bereits auf über 200 Konzerten und stellt ihr Debütalbum „The Quest for Fire“ vor.

Am Samstag werden zunächst die Rock in der Region Gewinner LAUT mit Stonerrock ordentlich einheizen.

Vortrag „Wüstenkrieg fürs Kino, Wohn- und Kinderzimmer“

Bilderschlachten
Bilderschlachten

Berliner Wissenschaftler stellt die Entwicklung der Darstellung des Nahen Ostens in den Medien vor.

Wie der Nahe Osten in den Medien erscheint, wird am Freitag, den 8.Mai ab 19.30 Uhr in der Kunsthalle Dominikanerkirche erläutert.

Im Rahmen der Ausstellung „BILDERSCHLACHTEN – 2000 Jahre Nachrichten aus dem Krieg“ wird der Nahost-Konflikt in Film, Fernsehen und Computerspielen beleuchtet.

Auf der Grundlage seines aktuellen Buches „Der Orient-Komplex. Das Nahostbild in Geschichte und Gegenwart“ verfolgt der Berliner Wissenschaftler Thomas Kramer anhand zahlreicher Beispiele die Entwicklung.

Neue Bestätigungen für das M’ERA LUNA Festival 2009

Mit großen Schritten rückt der Sommer und damit das M’ERA LUNA Festival 2009 näher. Mit neuen Bestätigungen aus den unterschiedlichsten Bereichen der „dunklen“ Musik – von Gothic-Pop über Death-Glam und Elektro – bekräftigt das M’ERA LUNA Festival seinen Stellenwert als eines der populärsten und musikalisch vielseitigsten Events der Gothic-Szene in Europa – von Bands und Fans gleichermaßen geschätzt.

Für den 08. und 09. August 2009 haben ihren Auftritt ganz frisch zugesagt: Blutengel, The Birthday Massacre, Deathstars, De/Vision (electronic set), IAMX und L’ame Immortelle.

Alle bislang bestätigten Künstler:

MAIWOCHE 2009 – Osnabrück

Maiwoche Osnabrück
Maiwoche Osnabrück

MAIWOCHE 2009 – ROSENHOF BÜHNE AM HERRENTEICHSWALL

Back to the roots – das ist das diesjähriges Motto für die Maiwoche 2009.

Der Rosenhof ist wieder zurück auf dem Gelände am Herrenteichswall und mit ihm ist die Rosenhof Bühne wieder am Start – mit einem Programm, das genau so auch prima im Rosenhof stattfinden könnte.

Der Vorteil den Ihr während der Maiwoche habt ist, dass ihr die besten Acts umsonst und draußen genießt . Wir freuen uns tierisch auf lecker gekühlte Bierchen vom Fass, Maibowle, die rotsilbrig in der Sonne glitzert und einfach schlicht lecker ist und natürlich das exzellente Musikprogramm.

Kay Ray, The Pops, Chapeau Claque, Sugarplum Fairy, Die Schröders und viele andere werden an 5 Tagen der Maiwoche begeistern.

BigCityBeats auf Platz 1 in den USA bei iTunes Dance

big_city_beats
Big City Beats

Seit einer Woche ist die BigCityBeats Vol. 10 auf dem Markt und eroberte auf Anhieb die Top 10.

Die Jubiläumsausgabe der Compilationreihe landete gestern auf Platz 9 der Media Control Charts. Doch damit nicht genug. Das Frankfurter Label von BigCityBeats hat zusätzlich noch zwei Themen in den Single-Charts.

Auf Platz 31 liegt aktuell Guru Josh Project mit „Infinity 2008“ und auf der 99 folgt P.SIX vs. Guru Josh Project mit „Let Me Know (Infinity)“. Ein großer Erfolg für den „Indie“ aus dem Frankfurter UFO.

Darren Bailie
Darren Bailie

BigCityBeats, die ursprünglich als Programmentwickler für Radiostationen vor fünf Jahren starteten, sind mittlerweile zur Definition der perfekten Partynacht und dem verlässlichen Begleiter durch den Dschungel des Nightlifes geworden.

EMAF

Preisverleihung 22. European Media Art Festival

Gestern Abend wurden beim 22. European Media Art Festival die Preise verliehen

EMAF
EMAF

Der EMAF-Award als Preis für eine richtungsweisende Arbeit innerhalb der Medienkunst geht in diesem Jahr an Istvan Kantor für seinen Film „(The Neverending) Operetta“. Kantor widmet sich in seiner ganz persönlichen Operette dem Problem der Wohnsituation in Toronto. Indem er Episoden aus dem eigenen Leben erzählt, thematisiert er ein globales Phänomen am Anfang des 21. Jahrhunderts.

Den Preis für den besten deutschen Experimentalfilm, der vom „Verband der deutschen Filmkritik e.V.“ verliehen wird, geht in diesem Jahr an Barbara Hlali für „Painting Paradise“. Hlali benutzt für ihren Film Bilder aus Krisengebieten, die sie mit Farbe überdeckt, verändert, verschönert.

Melt Festival 2009

Melt FestivalNeues aus Ferropolis. In den vergangenen vier Wochen ist unser Line-up nochmals gehörig gewachsen und nun nahezu komplett.

Wir freuen uns, dass wir mit Animal Collective, !!!, Anna Ternheim, Cold War Kids, Matthew Herbert (DJ-Set) und Crystal Castles weitere exklusive Festivalshows präsentieren können.

Doch das ist längst noch nicht alles: Acts wie Glasvegas, Deadmau5, Brodinski, Klute, Yuksek (live), Passion Pit, The Virgins, Patrick Wolf, Gisbert zu Knyphausen, The Wedding Present und This Will Destroy You komplettieren das diesjährige Programm.

Für die Schlaflosen unter euch wurde das Festival-im-Festival, der Melt! Sleepless Floor, nochmals aufgestockt. Neben der bereits bekannten Bpitch-Afterhour am Sonntag mit Ellen Allien, Sascha Funke, Zander VT und Kiki werden u. a. ND Baumecker, Dinky, Luna City Express, Skinnerbox, Empro und Fabiano für über 50 Stunden Nonstop-Programm sorgen.

Christian Steiffen live

Christian Steiffen CDChristian Steiffen ist der Künstler, den unser Land in dieser schwierigen und orientierungslosen Zeit braucht. Sein übernatürliches Selbstbewusstsein und sein klares Weltbild können Hoffnung und Vorbild sein, Halt und Trost spenden.

Nicht zu vergessen sind seine psychoaktiven Texte, die tief in die Seele des Zuhörers eindringen. In seinen Texten ist er oft schonungslos, auch sich selbst gegenüber!

Am Samstag, den 09.05. wird Christian Steiffen zusammen mit der Familie Popolski auf der Maiwoche in Osnabrück auftreten und die Zuschauer bei bestem Wetter, so hoffen wir, unterhalten. Der Eintritt ist frei und für gekühlte Getränke sorgt die Gastro-Crew aus Osnabrücks Club No. 1 „Rosenhof

3. B. B. Olsen Gedächtnisturnier

b b olsenGanz herzlich wird zum 3. B. B. Olsen Gedächtnisturnier eingeladen.

Am Freitag, dem 24. April, finden wir uns um 20 Uhr im Saal Bocksmauer im Haus der Jugend ein. Wie in jedem Jahr haben wir auch dieses Mal einen bunten Strauß Unterhaltungsmusik auf die Beine gestellt.

Ganz besonders begrüßen wir Sportsfreund Kalla Wefel in unserer Mitte, der mit seinen Heimatabenden für Heiterkeit sorgt. Er wird zusammen mit den Kollegen von Way Out West das Liedgut der so genannten Beach Boys vortragen.

Ein herzliches Willkommen gilt der Rock-Formation VonKorf. Mit „Feierabend Lyrik“ und „Fotokopierer Pop“ erwärmen die Musikanten die Herzen der Vereinsmitglieder.

Zu guter Letzt möchte die Ol’sen.sation mit akustischer Musik auf handgemachten Instrumenten zum harmonischen Gelingen des Abends beitragen.

Bedingungsloses Grundeinkommen

Aufruf zur 2. Woche des Grundeinkommens vom 14. – 20.9.2009

Bedingungsloses Grundeinkommen

Eine Antwort auf die Krise – ein Weg in die Zukunft

Wir, die Unterzeichner, rufen dazu auf, bei der diesjährigen Aktionswoche zum bedingungslosen Grundeinkommen mitzuwirken. Zeichnen Sie den Aufruf mit und unterstützen Sie die Aktionswoche. Sie soll einen Beitrag dazu leisten, die Diskussion über die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens in die breite Öffentlichkeit zu tragen. Sie soll dabei helfen, aufzuzeigen, dass sich mit einem bedingungslosen Grundeinkommen im Rücken viele Fragen und Probleme, vor denen wir heute stehen, ganz anders darstellen würden. Gerade angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise ist das individuelle Recht auf ein Existenz sicherndes Grundeinkommen, das gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht, ein wichtiges Signal, das neue Chancen und Möglichkeiten eröffnet.

NATURALLY 7 – außergewöhnliches „Vocal Play“ live in Deutschland!

naturally7NATURALLY 7 – eine faszinierende und spektakuläre Band zugleich. Die einzigen Instrumente: Ihre Stimmen.

Doch mit einer üblichen ‚A capella’ Band haben die sieben Jungs aus New York nur wenig gemein, denn: ihre Stimmen fungieren als Instrument.

Hierzulande kennt man NATURALLY 7 seit 2003 – dank der Single „Music is the Key“ das den ersten Platz der Media Control Charts belegte. Es folgten weitere erfolgreiche Veröffentlichungen wie „Non Fiction“ oder „Ready II Fly“. Im Januar veröffentlichten NATURALLY 7 ihr Album „Wall of Sound“ in England und stiegen gleich in die Top 30 der Albumcharts ein. Doch um das „Vocal Play“ von Naturally 7 wirklich verstehen zu können, muss man sie live gesehen haben!

BREEZA FESTIVAL 2009

Breeza Festival
Breeza Festival

BREEZA FESTIVAL / (zwischen Berlin und Dresden) / 12.06.2009 – 14.06.2009 / Gräbendorfer See

präsentiert von: festivalhopper / banq / insomnia mag / port01 / heft|ig

# WARMUP PARTY am 18.4.09 im Bebel Cottbus
# TICKETAKTION IM BEBEL COTTBUS AM 18.4.09 ZUR WARMUPPARTY
# LINEUP BREEZA 09
# TICKETS
# FLYER

Breeza Festival – WarmUp – PARTY

18.04.09 START 22:00Uhr | Bebel Cottbus der Klub www.bebel.de

Viermalair -live [Styledriver|Deephouseberlin|Women On Wax] myspace.com/viermalair
Ed & Stu [Bau122]
Hendrik Zoe [interklang|farbton]
Audiokillaz
Benjo & Mad

Freikartenverlosung auf www.pitchwerk.de …oder auch www.breeza-festival.de

Festivalticket – Aktion zur WarmUp Party am 18.04.09 im Bebel Cottbus

Das „GoodTimes“ Musikmagazin feiert im Mai seine 100. Ausgabe

Goodtimes„GoodTimes Nr. 100“ steht stellvertretend für eine Erfolgsgeschichte, die von den Anfängen des Heftes als engagiertes Fanzine bis zur Funktion eines respektierten Musikmagazins auf dem deutschsprachigen Markt führte. Das „GoodTimes“ ist das Magazin für die Musik der 60er, 70er und 80er Jahre. Fundiert und unterhaltsam berichtet es seit 1991 über Künstler & Konzerte, über CDs, Bücher & DVDs, über Rares & Kurioses. Es informiert seine Leser über die Stars, die weiterhin aktiv auf Bühnen und in Studios unterwegs sind und hat stets Augen und Ohren für hörenswerte, faszinierende Neulinge. Den Namen des Magazins entnahm der ehemalige Verleger, Gründer und Kinks-Fan Peter Seeger dem Song „Where Have All The Good Times Gone“ von Ray Davies & Co.

Big John Bates & the Voodoo Dollz tanzen jetzt auf Rookie Records!

Big John BatesAm 8. Mai veröffentlicht Rookie Records mit „Bangtown“ das mittlerweile vierte Album von Big John Bates & the Voodoo Dollz.

Die Kanadier bezeichnen sich selbst treffend als eine Mischung aus Rockabilly, Garage House und Blues. Hier fließen Sounds aus den Fifties/Sixties in einer modernen Form des „Rock ’n’ Roll-Exotica“ zusammen, die sich auf „Bangtown“ in 13 Stücken und 36 Minuten widerspiegeln. Einflüsse von Bands wie The Cramps, Reverend Horton Heat, Social Distortion, Stray Cats, Tom Waits oder 16 Horsepower machen die Geschichten über „Whiskey Goblins“, „Murdercycles“ oder „Skin & Guts“ aus.

GunsN Roses – Its (Not) So Easy – Der steinige Weg zum Erfolg

Guns n RosesGunsN Roses – ‚Its (Not) So Easy – Der steinige Weg zum Erfolg‘ Musikbiografie

Dies ist die Chronik der musikalischen Reise von fünf Musikern, die auszogen, um andere das Fürchten und den Rock n Roll zu lehren. Erinnerungsstücke wie Konzertflyer, Kartenabrisse, Setlists, Presseberichte und handgeschriebene Songtexte runden die einzigartige Sammlung ab. Dazu kommen in ausführlichen Interviews sowohl die Bandmitglieder selbst zu Wort, als auch die Personen, die ihnen damals nahe standen.

Let’s Get Personal – Die James Brown-Biografie

James BrownJames Brown ist das größte Genie der schwarzen Musik. Dabei steht sein Name vor allem für eins: FUNK! Ohne James Brown hätte es Leute wie Maceo Parker, Bootsy Collins, Michael Jackson, Booker T. & The M.G.’s, The Meters, Sly Stone, George Clinton, Prince und noch viele, viele mehr nicht gegeben.

Zusätzlich war Brown auch noch ein einzigartiger Perfomer, wie es nach ihm keinen mehr gegeben hat: Wer weiß schon, dass die Stones ihre erste USA-Tournicht mit ihm im Vorprogramm spielen wollten, weil sie Angst davor hatten, dass nach Brown nichts mehr geht?! Wer zweifelt: Einfach mal in seine Aufnahmen aus den frühen 70ern reinhören – wer da nicht funkt, hat’s nicht verdient!
Von Bosworth jetzt die Übersetzung der Originalbiografie von Geoff Brown. Mit sehr vielen Details, Stimmen seiner Mitmusiker und Kollegen sowie vielen Fotos.

Rolling Stones – Confessin The Blues Musikbiografie

Rolling StonesDie Musik der Rolling Stones 1964-2008. Von Ernst Hofacker.

Mehr als 350 Songs haben die Rolling Stones bislang offiziell veröffentlicht, darunter einige der schönsten und wichtigsten der Popgeschichte.Ihre berühmten Hits wie ‚Satisfaction‘ oder ‚Jumpin‘ Jack Flash‘ bilden dabei die Spitze eines musikalischen Eisbergs, dessen Fundament in den Tiefen von Blues, Soul und Country ruht.Erstmals erzählt CONFESSIN‘ THE BLUES die Geschichte der Stones anhand ihrer Musik – von den Anfängen in den stickigen Clubs des Londoner Westends, der klassischen Phase in den 60er und 70er Jahren bis hin zu den Welttourneen unserer Tage, mit denen die Elder Statesmen des Rock auch im reifen Alter noch Maßstäbe setzen.Ernst Hofacker spürt der Entstehungsge-schichte jedes einzelnen Songs nach, analysiert das Werk der Band und stellt es in seine musikalischen, historischen und biografischen Zusammenhänge.Dabei zeigt er, wie Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts & Co. abseits aller Skandale, Schlagzeilen und Moden ihrem ganz eigenen Kompass gefolgt sind, auch wenn ihnen der Mythos der eigenen Geschichte dabei gelegentlich wie einen Klotz am Bein zu hängen schien.

Hobnox.com & I-Motion veranstalten Remix-Contest zur MAYDAY 2009

Hobnox.com und I-Motion veranstalten vom 9. bis 29. April 2009 gemeinsam den „MAYDAY RMX CONTEST“ auf hobnox.com.

Musiker und Fans sind aufgerufen, die diesjährige Hymne „Massive Moments“ in einem Remix neu zu interpretieren und die MAYDAY-Community per User-Voting über die eingereichten Projekte abstimmen zu lassen. Attraktive Preise warten auf die Gewinner.

Anlässlich der diesjährigen MAYDAY am 30. April 2009 in den Westfalenhallen in Dortmund richtet die Veranstalter in Zusammenarbeit mit Hobnox, der Community für Kreative aus Musik und Film, den Wettbewerb „MAYDAY RMX CONTEST“ aus. Der Contest beginnt am 9. und endet am 29. April 2009 um 16.00 Uhr.

Interessierte können sich ab dem 9. April die Tonspuren zur diesjährigen Mayday-Hymne „Massive Moments“ auf www.hobnox.com/mayday2009 herunterladen und ihren eigenen Remix erstellen.

Promote dich selbst!

Euer Track auf 10.000 CD’s plus Magazinbeitrag für unter 500,00 Euro buchen!

Das digitale Zeitalter samt Internet bietet für Musiker viele neue Möglichkeiten. Tracks können mit einem überschaubaren Budget produziert werden, über MySpace können die Songs der ganzen Welt vorgestellt werden und dank iTunes, Musicload & Co. kann man die Stücke auch überall kaufen. Schöne neue Welt. Ein Problem aber bleibt: Wie bringe ich meine Mucke unters Volk und erziele Aufmerksamkeit bei A&R- Managern, Radio-DJs sowie Heft- oder Online-Redakteuren?

Wir von The Rocking Ape stehen mit kme artists, unserem Künstlermanagement und mit Rocking Ape Records, unserem kleinen Indielabel vor der gleichen Herausforderung. Auch deswegen haben wir das LUNDG MAGAZIN plus Sampler-CD entwickelt, ein Self-Promotion-Magazin für Musik.

Freiheit statt Vollbeschäftigung

Freiheit statt, Freiheit zu, Freiheit durch Vollbeschäftigung? Irritationen

„Freiheit statt Vollbeschäftigung“, mit diesem Slogan ist die Initiative vor etwas mehr als fünf Jahren angetreten, um für ein bedingungsloses Grundeinkommen zu streiten. Immer wieder ruft er Irritationen hervor. Worum geht es dabei, weshalb kann ein Gegensatz zwischen Freiheit und Vollbeschäftigung bestehen?

Zuerst einmal rückwärts. „Freiheit durch Vollbeschäftigung“ – das ist so, als werde man durch Erwerbsarbeit ein freier Mensch, denn Vollbeschäftigung ist ein terminus technicus, ein Fachausdruck, der sich nur auf Erwerbsarbeit bezieht, auf nichts anderes. Fast klingt es wie der umgedrehte Slogan „Vollbeschäftigung statt Freiheit“, wie kürzlich Juliane Jaschik es auf den Punkt brachte. Nicht steht der tätige Mensch im Zentrum. Darauf hat jüngst auch Wolfgang Strengmann-Kuhn in einem Beitrag hingewiesen – auch wenn er darin der Meinung ist, das Konzept der Vollbeschäftigung vor unserem Slogan in Schutz nehmen zu müssen (S. 12 f.). Freiheit durch Vollbeschäftigung wäre beinahe noch eine Verschärfung dessen, was wir mit den sogenannten Hartz-Gesetzen bislang erlebt haben, weil es noch stärker an die Stelle des Bürgers und seiner Autonomie, sich seinen Weg im Leben und für das Gemeinwohl zu suchen, den Erwerbstätigen setzte.

Menschen – Musik – Filme – Serien | News zu Popkultur und anderen Phänomenen